09.08.2020
News  
 

Mit den Augen der Kinder

Anhand der Bilder von Ernst Insam und Rudi Uibo verfassten Schüler der NMS Kitzbühel und Mittelschule Mühlbach literarische Werke, die die Geschichte, Gegenwart und Zukunft  der Orte Kitzbühel und Mühlbach beinhalten. Vergangene Woche wurde ein Teil der Werke im Museum präsentiert.

Kitzbühel | Beide Orte feiern ihre Geschichte – die Stadt Kitzbühel begeht im Jahr 2021 das 750-jährige Jubiläum zur Stadterhebung, in Südtirol wird 2020 das 750-jährige Jubiläum der Marktgemeinde Mühlbach im Pustertal gefeiert. Diese beiden Jubiläen sind der Anlass für eine Ausstellung der Künstler Ernst Insam und Rudi Uibo in beiden Orten. Der Fokus der Ausstellung wurde bei beiden Künstlern auf Orts-Ansichten und die für beide Orte charakteristischen Landschaften gelegt.

Aus dem Blickwinkel der Kinder gesehen
Zur Ausstellung „Ansichten, Einsichten, Aussichten“ gab es auch ein Schülerprojekt. 22 schreibinteressierte Schülerinnen und Schüler der NMS Kitzbühel sowie der Mittelschule Mühlbach setzten sich ausgehend von den Ansichten Insams und Uibos mit der Geschichte, der Gegenwart und der Zukunft der beiden Orte auseinander. Stellvertretend für alle Schüler stellten vergangene Woche vier Kinder einen Querschnitt der Werke vor. „Das Projekt war und ist mit viel Arbeit verbunden“, sagt NMS-Direktorin Angelika Trenkwalder und dankte allen, die an dem Projekt mitgearbeitet haben.

„Es ist interessant, die Perspektiven der Kinder mitzuerleben und wie sie Kunst wahrnehmen. Die Kinder haben eine kreative und andere Herangehensweise an die Kunst“, erzählte Benedikt Call, der das Projekt begleitete. Von den Leistungen der Kinder zeigte sich auch Kulturlandesrätin Beate Palfrader beeindruckt und freut sich, dass die Kinder so einen frühen Zugang zur Kultur erhalten. Elisabeth M. Pöll

Foto: Stadträtin Ellen Sieberer, Benedikt Call, Wido Sieberer, LRin Beate Palfrader, Direktorin Angelika Trenkwalder und Wirtschaftsbund-Obmann Peter Seiwald (hinten v.l.) mit den Präsentanten Thomas Rass, Anna Prietl, Anna Gambino und Romy Nothegger (vorne v.l.). Foto: Pöll

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen