28.03.2018
News  
 

Mit Vollgas durch die Kletterwand

Wie jedes Jahr veranstalteten der ÖAV Kitzbühel und die Kletterhalle wieder zwei Kletterbewerbe. Mit 133 Teilnehmern aus Tirol und Salzburg war die Halle zum Bersten voll.

Kitzbühel | Das Publikum bekam Duelle an der Speedwand zu sehen, die an Spannung nicht zu überbieten waren. So manche Kopf an Kopf Rennen wurden im Hundertstel-Bereich entschieden.

Am Vormittag hatten Kinder und Jugendliche aus dem Hobbybereich die Chance, sich im Wettkampf zu messen. Die Laufzeiten für die zwölf Meter hohe und überhängende Route waren von Charlotte Kofler mit 10:36 Sekunden und Matthias Leimer mit 8:23 Sekunden phänomenal.

Klassensieger:
Mini: Elisabeth Widmoser, ÖAV Hochfilzen; Matthias Widmoser, ÖAV Kitzbühel.
Kinder: Jana Haller, ÖAV Kitzbühel, Dominik Scheran, ÖAV Hochfilzen;
Schüler: Maria Fontanari, ÖAV Kitzbühel; Marvin Sammer, ÖAV Wilder Kaiser.
Jugend: Charlotte Kofler, Matthias Leimer, beide ÖAV Kitzbühel.

Am Nachmittag wurde der fünfte Tirol-Cup dieser Saison für Kinder und Schüler ausgetragen. Die knappen Entscheidungen machten den Bewerb bis zur letzten Sekunde spannend.

Bei der Siegerehrung übergab KVT Präsident Wolfgang Jehle gemeinsam mit Jonny Möllinger (1. Vorsitzender ÖAV Kitzbühel) und Gerhard Eilenberger (Vize-Bgm. Kitzbühel) die Preise an die strahlenden Kinder.

Klassensieger:
Kinder: Flora Oblasser, Alexander Bergmann, beide ÖAV Hall;
Schüler: Marie Schöpfer, ÖAV Innsbruck; Julian Wimmer, ÖAV Wilder Kaiser.

Bei diesem Bewerb wurde die neue Zeitnehmung, entwickelt von Gernot Spitzenstätter, erfolgreich der Feuerprobe unterzogen. Diese soll heuer bei der Kletter-WM in Innsbruck zum Einsatz kommen.

Bild: Beste Stimmung gab es beim Speedklettern in der Kitzbüheler Kletterhalle. Foto: ÖAV Kitzbühel

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv