05.06.2016
News  
 

Mit Spaß zum Sicherheitsexperten

Was tun bei einem Notfall? Wie verhalte ich mich richtig im Straßenverkehr? Das und viele andere Schwerpunkte standen im Mittelpunkt beim Landesfinale der Kindersicherheitsolympiade in der Kaserne in St. Johann.

St. Johann | Ein etwas ungewöhnliches Bild bot sich in der Wintersteller Kaserne am vergangenen Mittwoch. Anstatt militärischem Drill, hallte Kindergelächter durch das Kasernenareal. In St. Johann fand das Landesfinale der Kindersicherheitsolympiade statt. Rund 400 Kinder aus 13 Volksschullen stellten beim Radfahr- und Notrufnummernbewerb, beim Löschbewerb oder beim Gefahren-Würfelspiel ihr Wissen unter Beweis.

Bilder in der GALERIE

Ganz nach olympischen Vorbild, mit Fackelentzündung und Eid, wurde der Sicherheitstag vom österreichischen Zivilschutzverband abgehalten. Zahlreiche Vorführungen lockerten das Wettkampfgeschehen auf. So zeigte das Rote Kreuz St. Johann, was bei einem Fahrradunfall zu tun ist. Polizeihunde zeigten ebenfalls ihr Können sowie ein Cobra-Einsatzkommando samt Hubschrauber und die Feuerwehr.

Der Bezirk Kitzbühel stellte in diesem Jahr mit Schülern aus Hopfgarten, Itter, Kösssen, Kirchberg und St. Johann die meisten Teilnehmer.

Die VS Stanz darf zum Bundesfinale fahren

Der Sieg des Landesfinales ging nach Stanz bei Landeck. Sie vertreten Tirol beim Bundesentscheid in Wien. Dennoch gab es bei den kleinen Sicherheitsexperten keine traurigen Gesichter, denn es gilt schließlich „dabei sein ist alles!“
Johanna Monitzer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook