09.05.2018
News  
 

Mit Empfehlung an die Partner

Mit einem Korb voller Geschäftsempfehlungen untereinander versüßen sich die Mitglieder des neu gegründeten BNI-Chapters „Wilder Kaiser“ das wöchentliche Frühstück.

St. Johann | Vergangene Woche erfolgte in St. Johann die offizielle Gründung des Kapitels „Wilder Kaiser“ des Business Network International. Das Interesse der regionalen Unternehmer daran ist enorm – bereits zum Startschuss konnten 36 Mitglieder begrüßt werden. Diese Zahl qualifiziert die BNI-Gruppe des Bezirkes gleich für die „Hall of Fame“. Diesen Titel erhält nämlich jedes BNI-Chapter, das von Beginn an mit mehr als 35 Mitgliedern in die Frühstücksrunde geht. „Wilder Kaiser ist das erste derartige Chapter in Tirol“, gratulierte BNI-GF Enrico Maggi den Anwesenden.

Wöchentlich fixe Treffen

Die Mitglieder treffen sich ab sofort jeden Dienstag ab 6.45 Uhr im Gasthof Post in St. Johann zum Frühstücken und Netzwerken. Die Zusammenkünfte laufen immer nach dem gleichen Schema ab – dazu gehören sehr kurz gehaltene Impulsreferate der einzelnen Mitglieder über ihre Tätigkeit. Wesentlicher Faktor der Treffen sind aber die gegenseitigen Geschäftsempfehlungen der Unternehmer untereinander. Diese werden schriftlich festgehalten und auch regelmäßig evaluiert. „Regionale Unternehmer machen regionales Networking“, bringt es Maggi auf den Punkt.

Auch auf diesem Feld hat sich die Gruppe Wilder Kaiser jetzt schon hervorgetan, wie Enrico Maggi zu berichten wusste. Vor der offiziellen Gründung fanden bereits einige Kennenlern-Meetings statt. In diesem Rahmen konnten 123 Geschäftsempfehlungen mit einem Gesamtumsatz von 1,1 Millionen Euro ausgetauscht werden. Auch die Bilanz der eigentlichen Gründungsversammlung lässt sich sehen: Am Ende des Frühstücks standen 37 Empfehlungen mit einem Wert von  17.200 Euro Umsatz.  

„Dieses Chapter wird den Wirtschaftsstandort St. Johann verändern“, ist sich GF Maggi sicher. Er verwies darauf, dass BNI keinesfalls in Konkurrenz zu bestehenden Wirtschaftsforen der Region treten wolle. Vielmehr versteht sich das Konzept als Ergänzung bzw. als Mehrwert für die teilnehmenden Betriebe.

Jakob Haselsberger ist Direktor

Chapter-Direktor ist Architekt Jakob Haselsberger. Er war es auch, der mit einigen Mitstreitern die Gründung der Formation am Wilden Kaiser vorangetrieben hat. Das Führungsteam besteht darüber hinaus aus Dieter Niedermair und Marco Schedler.

Schedler durfte sich im Laufe der Gründungsversammlung über eine ganz besondere Auszeichnung freuen: Für seinen Einsatz wurde er in den „BNI Gold Member Club“ aufgenommen und gilt als Netzwerker des Monats. Weitere starke Initiatoren erhielten ebenfalls eine Würdigung.

Zahlreiche Bürgermeister des Pillerseetales sowie aus Kirchdorf und natürlich St. Johann schauten zum Startschuss vorbei. Sie nutzten die Gelegenheit und präsentierten ihre jeweilige Gemeinde bzw. den entsprechenden Wirtschaftsstandort gemäß den BNI-Gepflogenheiten in knackigen 45 Sekunden.

Weltweit gibt es rund 8.000 BNI-Gruppen, 227.000 Unternehmer sind an Bord. In Tirol bestehen derzeit sieben BNI-Gruppen. 2017 wurden 5.300 Geschäftsempfehlungen getätigt. Elisabeth Galehr

Bild: BNI-Tirol-Geschäftsführer Enrico Maggi (l.) würdigte Marco Schedler für seinen Einsatz im Zuge der Chapter-Gründung. Foto: Galehr

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv