10.01.2022
Event  
 

Menschenrechtsexperte Philippe Sands im Gespräch

Er hat über die Geschichte des SS-Offiziers Otto Wächter und seiner Frau Charlotte ein sehr lesenswertes Buch, „Die Rattenlinie“, geschrieben. Im Mittelpunkt stehen Leben, Flucht und Tod von Otto Wächter, Spross einer angesehenen österreichischen Familie, zunächst Jurist in Wien und ab 1939 NS-Gouverneur von Krakau bzw. ab 1942 von Galizien. Nach 1945 als Massenmörder gesucht, gelingt ihm die abenteuerliche Flucht in den Vatikan unter den Schutz des Bischofs Hudal. Doch bevor er sich über die sogenannte „Rattenlinie“ nach Argentinien absetzen kann, stirbt er 1949 überraschend.

Ihre letzte Ruhestätte haben er und seine Frau auf dem Friedhof in Fieberbrunn gefunden.

Das Gespräch, das auf Englisch und Deutsch stattfindet, wird von der Direktorin des NS Dokumentationszentrums in München, Dr. Mirjam Zadoff moderiert. Passagen aus dem Buch wird der Schauspieler Peter Arp vom Schauspielhaus Salzburg lesen.

 Anwesend sein wird auch die Enkelin von Otto und Charlotte Wächter, Frederica Magdalena Wächter. Sie hat selbst mit ihren Eltern und ihrer Großmutter einige Jahre in Fieberbrunn gelebt.

Am Vorabend der Veranstaltung, am 9. Jänner 2022, wird in Kooperation mit MUKU St. Johann der Dokumentationsfilm „What Our Fathers Did: A Nazi Legacy“ (mit deutschen Untertiteln) gezeigt.

Alte Gerberei, St. Johann/T., Montag, 10. Jänner 2022, Beginn: 19:30 Uhr

Info & Reservierungen unter: info@literaturverein.at | www.literaturverein.at

Foto: Philippe Sans

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen