Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben
 
 
27.07.2019
News  
 

Mehrwert ist, wenn‘s weniger wird

Das Projekt „ Küchenprofi[t]“ wurde kürzlich in Hopfgarten vor den Vorhang gestellt.

Hopfgarten  | Die Initiative United Against Waste (UAW) verfolgt das Ziel, die Lebensmittel-abfälle in der österreichischen Außer-Haus-Verpflegung – das umfasst Gastronomie, Hotellerie sowie Großküchen in Krankenhäusern, Pflegebetrieben und Betriebskantinen – bis zum Jahr 2030 zu halbieren. Laut Erhebungen der Initiative fallen jährlich pro österreichischem Küchenbetrieb im Durchschnitt 4,4 Tonnen vermeidbare Lebensmittelabfälle an. UAW wird von einem breiten Partnernetzwerk aus Wirtschaft, Bund, Ländern, NGOs und der Wissenschaft getragen und stellt Küchenbetrieben vielfältige Informationen und Hilfsmittel zur Verfügung.

Als ein zentrales Serviceangebot hat die Initiative mit Unterstützung des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) sowie dem Land Tirol und weiteren Bundesländern das betriebliche Beratungsprogramm „Küchenprofi[t]“ entwickelt. Im Rahmen dieses Programms können österreichische Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe die Erhebung ihrer Lebensmittelabfälle durchführen lassen sowie die Begleitung durch unabhängige Küchenexperten zur Umsetzung von Reduktionsmaßnahmen in Anspruch nehmen. Das Beratungsangebot wird in allen Bundesländern gefördert: In Tirol vom Land und der Wirtschaftskammer mit 50 Prozent der Beratungskosten.  Für den Betrieb bleiben damit Selbstkosten von 960 Euro. Interessierte Betriebe können sich bei ecotirol, dem Tiroler Beratungsservice Umwelt, melden.

Das Service umfasst unter anderem eine Lebensmittelabfallerhebung und Aufbereitung der Daten sowie die Identifikation von Schwachstellen bzw. Einsparpotenzialen.
In Tirol haben bisher rund 25 Betriebe das Programm in Anspruch genommen – darunter auch das Sportresort Hohe Salve in Hopfgarten, das durch das Kostenoptimierungsprogramm in den letzten Monaten 30 Prozent Lebensmittelabfälle einsparen konnte. Vor Ort wurden daher vergangene Woche die Vorteile des Programms „Küchenprofi[t]“ herausgestrichen. KA/gale

Lebensmittelabfälle sollen verringert werden. Foto: Fürthner

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen