30.07.2018
News  
 

Losglück für Österreicher

Kitzbühel | Die 74. Auflage der Generali Open in Kitzbühel wurde am vergangenen Samstag traditionell mit der Auslosung eröffnet. Und dabei hatten die Österreicher Dennis Novak und Sebastian Ofner gehöriges Losglück. Die beiden Youngsters, beide mit einer Wildcard von den Verantwortlichen ausgestattet worden, bekamen es in der ersten Runde des Hauptbewerbes jeweils mit zwei Qualifikanten zu tun. Der letztjährige Halbfinalist Sebastian Ofner traf in der ersten Runde auf Melzer-Bezwinger Martin Klizan aus der Slowakei. Dennis Novak bekam es mit der Nachwuchshoffnung Jurij Rodionov (19 Jahre) aus Niederösterreich zu tun. Nach einer unfassbar starken Qualifikation (2 Siege ohne Satzverlust) qualifizierte sich Rodionov für seinen ersten ATP-Hauptbewerb. „Jurij hat eine wahnsinns Qualifikation gespielt. Er hat wirklich viel drauf und jetzt natürlich extrem viel Selbstvertrauen“, freute sich Novak auf sein Auftaktmatch gegen Landsmann Rodionov.

Österreicher Duelle
Nach dem Auftaktmatch am Montag zwischen Dennis Novak und Jurij Rodionov könnte bei einem Sieg von Sebastian Ofner bereits in der zweiten Runde mit Dominic Thiem, die Nummer 1 des Turniers, warten (Spiel nach Redaktionsschluss noch im Gange). „Daran will ich jetzt noch gar nicht denken. Ich freue mich auf mein Auftaktmatch, die Qualifikanten kenne ich alle recht gut. Zum ersten Mal gegen Dominic in einem Bewerbsmatch zu spielen, wäre dann natürlich der Wahnsinn."

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv