Meine Region - meine Zukunft

Erfahren Sie mehr über das Berufsbild Steuerberater/in:

Mehr Berufsbilder

 
 
16.08.2019
Event  
 

Letzte Aufführung des Kitzbüheler Sommertheaters: Die Tanzstunde

Für Begeisterung sorgt seit 25. Juli die österreichische Erstaufführung der Komödie „Die Tanzstunde“ von Mark St. Germain im K3-KitzKongress.

Nun geht das Sommertheater bereits wieder dem Ende zu.

Sandra Cirolini und Leopold Dallinger sind nur noch heute, Freitag, 16. August, als Senga und Ever zu sehen. Beginn ist um 20 Uhr im K3-KitzKongress (Josef-Herold-Str. 12, 6370 Kitzbühel).

Zwei einsame Seelen im Tanz vereint – Ever Montgomery, ein unter dem Asperger-Syndrom leidender Professor der Geowissenschaften, muss für eine Preisverleihung dringend tanzen lernen. Der Hausmeister rät ihm, seine Nachbarin Senga Quinn, eine professionelle Tänzerin, um Unterricht zu bitten. Gesagt, getan. Doch als Ever Senga 2153 Dollar für eine Tanzstunde bietet, lehnt diese sein Angebot empört als „unmoralisch“ ab. Aber Sengas Neugier nimmt überhand, und so beginnen die Tanzstunden. Bald spielen sich absurd-komische Szenen zwischen ihnen ab, denn Ever nimmt alles wörtlich, was Senga sagt und gerät in Panik, als es um erste Berührungen geht, die beim Tanzen unvermeidlich sind.

Mark St. Germain hat eine sehr amüsante und berührende Komödie über zwei einsame Seelen geschrieben, in der die Schauspieler alle Register ihres Könnens ziehen. Das ist ganz großes Theater, zauberhaft und bittersüß.

Aufführungsdauer: ca. 2 Stunden - eine Pause



Parkmöglichkeit: Parkgarage im K3-Kitzkongress (Achtung, kostenpflichtig).
Achtung: Der Hahnenkammparkplatz ist auch abends kostenpflichtig!

Foto: Sommertheater Kitzbühel

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen