19.11.2019
News  
 

Lehrbetriebe erhielten Prädikat

Das Prädikat „Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb“ wurde heuer an zwölf Betriebe neu verliehen und bei 57 Betrieben um weitere drei Jahre verlängert. Damit gibt es in Tirol insgesamt 188 ausgezeichnete Lehrbetriebe.

Bezirk | Das Prädikat „Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb“ wurde im Jahr 2000 vom Land Tirol gemeinsam mit der Wirtschaftskammer und der Arbeiterkammer ins Leben gerufen und für die Jahre 2001 bis 2003 erstmals vergeben. Um diese Auszeichnung zu erhalten, müssen strenge Kriterien erfüllt werden. So muss ein Unternehmen über die für die Ausbildung erforderliche Organisation und Ausstattung verfügen und bereits über einen längeren Zeitraum erfolgreich Lehrlinge ausbilden. Jeder Tiroler Lehrbetrieb kann einen entsprechenden Antrag stellen. Die Verleihung erfolgt dann auf Vorschlag einer Jury mit Beschluss der Tiroler Landesregierung.
Über die erstmalige Verleihung des Prädikats freuen sich im Bezirk zwei Betriebe: Der Spengler & Der Glaser Martin Margreiter in Kirchberg sowie Elektro Biedermann in Hopfgarten. Die bereits zweite Verlängerung des Prädikates (2014-2022) erhalten im Bezirk der Lärchenhof in Erpfendorf sowie der Stanglwirt in Going.  Bereits seit dem Jahr 2011 tragen die Veitsch-Radex GmbH in Hochfilzen sowie Werkzeugbau Wörgartner in Oberndorf die Auszeichnung, sie wurde somit bereits zum dritten Mal verlängert. Der Penzinghof in Oberndorf gehört zu jenen Betrieben, die schon seit dem Jahr 2005 als „Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb“ zertifiziert sind. Heuer erfolgte die fünfte Verlängerung. Die Fritz Egger GmbH in St. Johann hält seit 2002 das Prädikat und wurde bereits zum sechsten Mal verlängert.

Für Lehre motivieren
„Im Rahmen verschiedener Maßnahmen wie z.B. unserer Fachkräfteoffensive bemühen wir uns, mehr junge Menschen für die Lehre zu motivieren und zu gewinnen. Unsere Lehrlinge von heute sind schließlich die Fachkräfte von morgen. In Tirol haben wir einen guten Weg eingeschlagen, vor allem weil wir an einem Strang ziehen: das Land, die Sozialpartner, die Schulen und Betriebe, die mit einer qualitativ hochwertigen Lehrausbildung beste berufliche Chancen ermöglichen. Deshalb gilt der Dank des Landes Tirol speziell auch allen Unternehmerinnen und Unternehmern, die sich hier auf eine besondere Art und Weise in die Ausbildung der Lehrlinge einbringen“, erklärte Landesrätin Beate Palfrader bei der Verleihung und stellte zudem die große Bedeutung hochqualifizierter und motivierter Lehrlingsausbilder-
Innen in den Vordergrund: „Dank ihres persönlichen Einsatzes wird die hohe Qualität der Ausbildung gesichert und die Lehrlinge werden persönlich begleitet.“  

Bei der erstmaligen Verleihung (v.l.) Manfred Pletzer (Vizepräsident Wirtschaftskammer Tirol), LRin Beate Palfrader, Gerhard Lackstätter und Bernhard Brix (Geschäftsleitung Elektro Biedermann GmbH & Co KG, Hopfgarten), LRin Patrizia Zoller-Frischauf und Markus Obojes (Kammerrat Arbeiterkammer Tirol).  Foto: Land Tirol/Wucherer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen