20.03.2018
News  
 

Lasst mich mutig mein Bestes versuchen

Der Eid der Special Olympics „Lasst mich gewinnen. Wenn ich nicht gewinnen kann, dann lasst es mich mutig versuchen!“ eröffnete die 18. Winterspiele für mehrfach behinderte Menschen in St. Ulrich.

St. Ulrich | Heuer konnte der veranstaltende Verein IDUS (Integration durch Sport) mit Unterstützung der Lebenshilfe Tirol über 100 motivierte Teilnehmer aus den Tiroler Bezirken, Salzburg und Südtirol an der Bergbahn Pillersee begrüßen. Nach der Begrüßung von Obfrau Monika Atzl und Bürgermeisterin Brigitte Lackner, dem feierlichen Einzug mit Trommlern und Fahnenträgern,  ging es dann voller Eifer an den Start der verschiedenen Bewerbe. Beim Stockschießen zählten die erreichten Punkte, beim Zielschießen und beim Langlaufen und Skirennen wurden die Zeiten für das Endergebnis herangezogen.   

Angefeuert von den Zuschauern gab es am Ende eines ereignisreichen Tages nur fröhliche Gesichter und überglückliche Sieger. Höhepunkt war die mit Spannung erwartete Siegerehrung mit jeder Menge Pokalen und Medaillen. Neben der Verpflegung vom Restaurant Buachblick, erfreute sich auch das vom Verein vorbereitete Kuchenbuffet größter Beliebtheit.

Einmal mehr sorgte das bewährte IDUS-Team und zahlreiche freiwillige Helfer, darunter einige Jugendliche einer Firmgruppe, der örtliche Skiclub und die Skischule für eine zügige und problemlose Abwicklung der tollen Veranstaltung. „Wir danken allen Sponsoren und der Bergbahn Pillersee sowie unseren vielen treuen Helfern für die Unterstützung. Die heimische Wirtschaft machte es möglich, dass wir alle Teilnehmer mit einem tollen Startpaket begrüßen konnten, herzlichen Dank dafür“, freut sich die engagierte Obfrau. Informationen zum Verein auf www.idus.org. rw

Bild: Eröffnung der IDUS-Winterspiele an der Bergbahn Pillersee. Foto: Wörgötter

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv