10.12.2016
News  
 

Krippenplätze heiß begehrt

Im Montessorihaus in St. Johann werden derzeit rund 90 Kinder in Kinderkrippe und -garten, Hort und Schule betreut. Beim Tag der offenen Tür stellten die Pädagogen ihr Programm vor.

St. Johann | Das Montessorihaus in St. Johann wächst und gedeiht – derzeit besuchen rund 90 Kinder die Einrichtung im Haus in der Lederergasse. „Wir können täglich von sieben Uhr früh bis 18 Uhr Kinder betreuen“, freut sich auch der Obmann des Elternvereins, Peter Schenk. Auch die Hausleiterin – das Montessorihaus wird von der Diakonie Bildungs GmbH geführt – Renate Pali freut sich, dass es derzeit so gut läuft.

Beim Tag der offenen Tür präsentierten die Verantwortlichen des Hauses das umfangreiche Programm, das dem Nachwuchs angeboten wird. Die Montessorikinder selbst sorgten für das leibliche Wohl.

Neben Kindergarten und Kinderkrippe gibt es auch die Schule, in der Kinder bis zur 8. Schulstufe die Schulbank drücken können. Überdies gibt es auch einen Hort, in dem täglich die Kinder bis 18 Uhr betreut werden. Vor allem die Plätze im Kindergarten und in der Kinderkrippe sind bei Eltern heiß begehrt. „Wir sind derzeit total voll“, freut sich Pali. Die Mon-
tessorischule besuchen derzeit rund 25 Kinder. „Platz hätten wir insgesamt für 30 Schüler“, informiert Pali.

Bis zur Matura

Auch Zukunftspläne gibt es für das Haus, sagt Peter Schenk. Über kurz oder lang ist eine weitere Vergrößerung angedacht. Das langfristige pädagogische Ziel ist es, Schüler bis zur Matura führen zu können. „Intensiv denken wir jedoch auch über die Vergrößerung des Kindergartens nach. Die Nachfrage ist in jedem Fall da“, erklärte Pali. Ein  weiterer großer Wunsch der Montessorihaus-Führung ist es natürlich, dass vor allem die Volksschulkinder nach ihrer Grundschulzeit auch weiterhin im Montessorihaus bleiben und nicht in die Regelschule wechseln. Informationen gibt es unter www.montessori-kitz.at.
M. Klausner

Bild: Obmann Peter Schenk (l.) mit Montessorikindern, die beim Tag der offenen Tür für das leibliche Wohl sorgten. Foto: Klausner

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Facebook