22.02.2018
News  
 

Konzertmarathon in der Gerberei

Das 18. artacts Festival wartet mit musikalischen Überraschungen, neuen Formationen und einer spannenden Klanginstallationen auf. Von 9. bis 11. März gibt sich die internationale Freemusic Szene bei 17 Konzerten die Klinke in die Hand.

St. Johann | Vom Geheimtipp zum Anziehungspunkt für Musikliebhaber: Das artacts Festival hat sich in den letzten Jahren sein Stammpublikum erarbeitet. „Die letzten zwei Festivals waren praktisch ausverkauft“, freuen sich Hans Oberlechner und Karin Girkinger vom Organisationsteam. 80 Prozent des Publikums des Festivals für Free Jazz, freie und improvisierte Musik reist aus aller Welt nach St. Johann an, um internationale Musikgrößen auf der Bühne in der Alten Gerberei zu sehen.

Das Erlebnis, internationale Musiker in relativ intimer Atmosphäre, man kann es Clubatmosphäre nennen, zu erleben, soll trotz ausverkaufter Ränge erhalten bleiben. „Wir folgen unserer Vision, nicht in Besucherzahlen zu expandieren, sondern in Qualität“, betont Oberlechner.

Ken Vandermark als Headliner von artacts 18

Als diesjähriger Headliner fungiert niemand Geringerer als Ken Vandermark, der das Saxophonspiel im zeitgenössischen Jazz nachhaltig geprägt hat. Eigens für artacts hat der Ausnahmekünstler aus Chicago eine zehnköpfige Band zusammengestellt, die beim großen Festival-Finale ihre Weltpremiere feiern wird. Sämtliche Ensemblemitglieder, wie etwa die Pianistin Elisabeth Harnik oder Mette Rasmussen, hört man während des dreitägigen Festivals auch in anderen Formationen. „Ich bin besonders auf das Hawkins-Mitchener-Quartet, welches am Sonntag spielen wird, gespannt“, verrät Girkinger.

Freiraum für die Musik mit gratis Konzerten

Um der freien Musik auch einen entsprechenden Freiraum zu geben, werden auch wieder in „Außenstellen“ kostenlose Konzerte angeboten. Am Samstag wird der Kanadier Joe Williamson (Kontrabass) die St. Nikolaus Kirche bei der Weitau mit Klängen erfüllen. Danach geben Ken Vandermark und Terrie Hessels ein Duokonzert vor der Kulisse des Wilden Kaisers in der Galerie der Weitau. Die wohl intimsten Kurz-Konzerte der Welt erwarten Besucher in den Soundcabs am Hauptplatz.

Kinder können im Rahmen der „The Kids Improvisers Workshop Band“, in diesem Jahr geleitet von Melvyn Poore, ihre musikalische Ader ausleben.

Klanginstallation in der Wieshofer Mühle

Als Artist in Residenz gastiert die Südtirolerin Elisabeth Flunger in St. Johann. Neben Workshops für Schulen erarbeitet die Klangkünstlerin eine spektakuläre Installation in der Wieshofer Mühle. „Auf vier Stockwerken werden die Mühlen mit Klangwelten verschmelzen“, veranschaulicht Girkinger. Man darf gespannt sein.
Johanna Monitzer, Bild: Krepper

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Facebook