06.06.2016
News  
 

Kitzbüheler Know-how für China

Die Türen für den Tourismus aus dem Reich der Mitte sind weit geöffnet. Durch ein Memorandum of Understandig zwischen der Bergbahn AG Kitzbühel und dem chinesischen Skigebiet Vanke Lake Songhua Resort sollen Gäste aus Asien den Weg nach Kitzbühel finden.

Kitzbühel | Der Wintersport gewinnt in China immer mehr an Bedeutung und befindet sich in einem starken Wachstum. Der Zuschlag für die Olympischen Winterspiele 2022 war dafür zudem ein starker Impuls. Die Zeichen der Zeit erkannte man in Kitzbühel bereits vor drei Jahren und knüpfte erste Kontakte mit dem Skigebiet Vanke Lake Songhua Resort in Jilin im Nordosten der Volksrepublik. Nun traten die Vertreter des Skigebiets an die Bergbahn AG Kitzbühel heran, um die Zusammenarbeit zwischen den beiden Gebieten zu intensivieren.

Zusammenarbeit mit China

Vergangene Woche war eine chinesische Delegation des Skigebiets zu Besuch in Kitzbühel und im Rahmen dieses Aufenthaltes wurde ein Memorandum of Understanding (Absichtserklärung) unterzeichnet. Darin wurde festgehalten, dass vorläufig für ein Jahr, die Berg­bahn AG Kitzbühel ihre chinesischen Kollegen mit ihrem Know-how unterstützen werden. Im Gegenzug wird Kitzbühel in das Angebot der chinesischen Reiseanbieter bei ihren Touren durch Europa aufgenommen. „In China wurde man vor allem durch die zahlreichen Auszeichnungen und den wirtschaftlichen Erfolg der Bergbahn AG Kitzbühel auf die Gamsstadt aufmerksam“, erzählt Bergbahn-Vorstand Josef Burger, der mit Bergbahn-Prokuristen Walter Astl und  Ding Changfeng von China Vanke Co Ltd das Schriftstück unterzeichnete.

Im Rahmen einer geplanten, verstärkten Zusammenarbeit soll einerseits das chinesische Skigebiet einen Einblick in die Arbeit und die Zukunftsaussichten für die Seilbahnwirtschaft bekommen und vom immensen Erfahrungsschatz der Kitzbüheler Seilbahn-Kollegen profitieren. Andererseits erhofft sich Kitzbühel Tourismus einen tieferen Einblick in die Gepflogenheiten und das Reiseverhalten chinesischer Gäste.

Starker Impuls für Kitzbühel Tourismus

„China verzeichnet den größten Zuwachs im Tourismusbereich und die Chinesen sind ein reisefreudiges Volk“, erklärt Signe Reisch, Präsidentin von Kitzbühel Tourismus, die Intention hinter dieser Absichtserklärung. Mit speziell für den chinesischen Markt abgestimmten Packages will man der Mittelschicht aus Fernost, die über ausreichend Kaufkraft verfügt, Kitzbühel in Zukunft schmackhaft machen. „Wir bieten unterschiedlich lange Aufenthalte von fünf bis sieben Tagen an, die neben Skifahren im Winter auch Golf und Kultur im Sommer beinhalten“, erzählt Reisch. Tirol zählt neben Wien zu den beliebtesten Urlaubsregionen der Chinesen in Österreich. In den vergangenen Jahren ist die Anzahl der Übernachtungen chinesischer Gäste in Tirol und Kitzbühel – sowohl im Sommer als auch im Winter – stetig gestiegen.

Die Kompetenz der Kitzbüheler für den Winter- und im speziellen für den Skisport - wurde durch Olympiasieger Ernst Hinterseer, Rudi Sailer und Michael Huber, dem Präsidenten vom Kitzbüheler Ski Clubs unterstrichen. Zudem gab es für die chinesische Delegation auch einen offiziellen Empfang im Kitzbüheler Rathaus.
Elisabeth M. Pöll

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook