Waidring

Ausgabe im Vollbild öffnen
Zurück Gemeindeübersicht
Waidring konkret 2 Herbst 2020 Dem Appell der Bürgermeister/in und der TVB Obfrau zur Einhaltung der Corona-Sicherheitsregeln (Abstand, Mundschutz, Hand- hygiene) kann ich mich nur anschließen! Die letzten Entwicklungen der Fallzahlen sind nicht besorgniserregend, schlagen aber aufs Gemüt und schüren die Bedenken, besonders im Hinblick auf einen neuerlichen Mini-Shutdown. Denn dass die regionale & globale Wirtschaft – unsere Arbeitgeber – keine weiteren Schließungen wie im Frühjahr verkraften können, ist uns hoffentlich allen bewusst. Überraschend gut verliefen die Sommermonate im T ourismus – Bergbahnen wie die Steinplatte, Freizeitangebote und Hütten wurden regelrecht gestürmt – aber schneller als uns lieb ist, wir d es wieder ruhiger oder sogar wie „ausgestorben“. Im September/Oktober können auch die Einheimischen die Kulinarik und das Freizeitangebot am Berg wie im Tal genießen! Ich wünsche allen Landwirten noch einen unfallfreien Almsommer und allen Bergfexen einen strahlend blauen Himmel samt traumhafter Weitsicht. Roswitha Wörgötter Verlagsleitung 0664 2503141 roswitha@hochfilzen.at Blättern auf www.ersi.at Sicher in die Wintersaison … mit konsequenter Einhaltung der Schutzmaßnahmen Die Sommersaison neigt sich langsam dem Ende zu. Dank zahlreicher Maßnahmen, der intensiven Zusammenarbeit mit den Leistungsträgern aber auch aufgrund glücklicher Umstände zieht der T ourismusverband eine vorsichtig positive Zwischenbilanz. Als besonders erfolgreich hat sich die neu entwickelte Kampagne „Urlaub, aber 5icher“, die fünf wesentliche Sicherheitsaspekte für das PillerseeTal in den Vordergrund stellt, erwiesen. Diese soll auch für die bevorstehende Wintersaison mit flexiblen Stornobedingungen zur Stimulierung von frühen Buchungen und der strikten Einhaltung der Schutzmaßnahmen fortgeführt werden. Sicherheit spielt derzeit die zentrale Rolle, wenn es um Urlaubsbuchungen geht. Deshalb ist es nicht nur wichtig, dass es bei den Seilbahnen entsprechende Regelungen gibt, sondern auch wir als Einheimische und Tourismustreibende sind gefordert alle Schutzmaßnahmen penibel einzuhalten. Die Einhaltung der Abstandsregelung und das Tragen des Mund-Nasenschutzes stehen hierbei im Mittelpunkt. Zudem wird auch das Thema „Contact Tracing“ eine wesentliche Rolle spielen. Der TVB koordiniert bereits die wöchentlichen Covid-19 Tests für gewerbliche Beherbergungsbetriebe, an denen sich bereits zahlreiche Betriebe beteiligen. Auch dies soll in der Wintersaison fortgeführt werden und interessierte gewerbliche Betriebe können sich jederzeit beim Tourismusverband melden. Derzeit arbeiten der TVB und die Leistungsträger eine Handlungsempfehlung für den Winter aus. Vor Beginn der Wintersaison wird es dazu noch Informationsveranstaltungen geben. Unser Apell, solange es keinen Covid-19 Impfstoff gibt, ist das Virus hochgefährlich und wir müssen uns mit allen Mitteln, die uns zur V erfügung stehen, schützen. Der Winter wird mit Sicherheit eine große Herausforderung und wir müssen uns bewusst sein, dass jeder einzelne von uns dazu beitragen muss. Da der Tourismus in unserer Region einen enorm hohen Stellenwert hat, und wir einen erneuten Lock-Down mit aller Kraft vermeiden müssen, liegt es an uns allen Eigenverantwortung zu zeigen. Denn nur gemeinsam kommen wir durch diese schwierige Zeit! Daher unsere Bitte, haltet euch an die aktuellen Verordnungen. Herzlichst, die Pillerseetaler Bürgermeister/in & Obfrau des Tourismusverband PillerseeTal IMPRESSUM: Gründungsherausgeber: Erwin Siorpaes † Verleger und Inhaber: TATZELWURM Medien KG Redaktion/Verlagsleitung: Roswitha Wörgötter 0664/2503141 Regio Tech 1, 6395 Hochfilzen/Tirol · info@medienkg.at Telefon: 05359/8822-1200 · Fax: 05359/8822-1205 Kundendienst: Stefanie Scheiber 0664/2503050 Grafik und Satz: Ralf Wimmer Das Verlags- und Aufgabepostamt ist 6393 St.Ulrich a. P. Gedruckt wird im Druckhaus WITTICH Chiemgau in Marquartstein Was verbirgt sich hinter dieser Tür? Im Bild: Andrä Millinger vor seinem Museum. Wer weiß, wozu das abgebildete Museumsstück verwendet wurde? Die Fotos stammen von Franz Schwaiger, der einen Blick in die Vergangenheit machen durfte. Fotos: Schwaiger
< Page 1 | Page 3 >
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen