Leogang

Ausgabe im Vollbild öffnen
Zurück Gemeindeübersicht
2 Wasserversorgungsanlage - Arbeiten Ullachtal Ing. Thomas Riedlsperger Zur Absicherung der Wasserversorgung der Gemeinde Leogang für d ie nächsten Jahrzehnte sind im Ullachtal umfangreiche Maßnahmen an der W asserversorgungsanlage geplant. Die Detailplanung der Maßnahmen erfolgte durch die Hydrologi- sche Untersuchungsstelle Salzburg, die seit über 35 Jahren die Planungsarbeiten an unserer Wasserversorgung durchführt. Im Jahr 2020 wurden bereits sämtliche Quellfassungen im Bereich Birnbachloch erneuert und dadurch auch die Was- sermenge erhöht. Für heuer ist g eplant die gefassten Quellwässer in einen neu- en, den heutigen Anforderungen entsprechenden Quellsam- melschacht zu führen und die g esamte Quellzuleitung zum Hochbehälter Ullach z u erneuern. Diese Verbindungsleitung wird als Druckleitung in Stahlguss errichtet, sodass zukünftig auch der Einbau eines Trinkwasserkraftwerkes möglich ist und entsprechend elektrische Energie erzeugt werden kann. Der Leitungsbau wurde entsprechend den Vorgaben des Bundes- vergabegesetzes ausgeschrieben und die Fa. ETM Bau GmbH. aus Fusch hat als Bestbieter den Zuschlag erhalten. Mit der Umsetzung soll bereits im Frühjahr begonnen w erden. Der Neubau des Hochbehälters mit einem F assungsvermö- gen von 500m³ ( anstatt derzeit 200m³) und die Errichtung des Trinkwasserkraftwerkes sind dann für die Jahre 2022 und 2023 geplant. Insgesamt werden ca. € 2,5 Mio. in die Wasserversorgungsanlage investiert. Das Projekt wird über eine Umweltförderung des Bundes durch die K ommunal Kredit gefördert. Besonders bedanken möchten wir uns für die unkomplizierte Abwicklung bei allen Grundstückseigentümern, die von den Arbeiten direkt oder indirekt betroffen sind. Wir sind um einen reibungslosen Ablauf der Bauarbeiten bemüht, bitten jedoch um Verständnis, w enn kurze Beeinträchtigungen o der Behinderungen eintreten. Der gelbe Sack Entsorgung Kunststoffverpackungen Liebe Leogangerinnen, liebe Leoganger, liebe ZweitwohnsitzbesitzerInnen! Die Firma Altstoff Recycling Austria kurz „ARA“ is t mittlerweile seit über 25 Jahren Experte im Recycling, unter anderem auch von Kunststoff und Verpackungen. Sie ist eine der wichtigen Kräfte in der österreichischen Kreislaufwirtschaft. Die Firma genießt international hohes Ansehen in der Abfallwirtschaft. Die Firma ARA ist auch Partner des Abfallwirtschaftsverbandes Pinzgau mit der Geschäftsstelle ZEMKA Gesellschaft m.b.H. und somit auch Partner der Gemeinde Leogang. Der gelbe Sack wird durch die Firma ARA kostenlos für die Sammlung von Kunststoffverpackungen zur Verfügung g estellt. Eine Rolle wird jährlich an alle Haushalte zugestellt, zusätzlich benötigte R ollen können am Recyclinghof der Gemeinde, sowie im Gemeindeamt zu den Öffnungszeiten abgeholt werden. Ein Partnerunternehmen der Firma ARA holt die gelben Säcke, großteils von zu Hause bzw. den gemeinsamen Sammelstellen einzelner Ortsteile oder Siedlungen kostenlos ab und trans- portiert diese zum Verwerter (Firma PIREG) weiter. Alle Termine sind in der Bürgerinfo 2021 sowie auf unserer Homepage zu finden Ì www.leogang.at/Buergerservice/Aktuelles/Muellabfuhrka- lender Diese oben angeführte V organgsweise ist Vertragsbestandteil, ein Anfahren des Altstoffhofes zur Abholung des gelben Sackes durch den Sammler ist nicht möglich. Dagegen stehen vor allem vertragliche, logistische und weitere Gründe. Es werden ab sofort am Recyclinghof, ausnahmslos, keine gelben Säcke mehr entgegengenommen! Die Gemeinde Leogang ersucht alle, sich daran zu halten und bittet gleichzeitig um Verständnis. Nur durch die Mithilfe aller kann ein geordneter Ablauf am Recyclinghof, eine geordnete Mülltrennung, Abholung sowie darauffolgende W eiterverar- beitung funktionieren.
< Page 1 | Page 3 >
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen