Kitzbühel

Ausgabe im Vollbild öffnen
Zurück Gemeindeübersicht
Stadt Kitzbühel Stadt Kitzbühel Jahrgang 23/Nr. 6 Mitteilungsblatt der Stadtverwaltung Juni 2019 Beilage in dieser Ausgabe: Pfarrblatt Attraktion für die J ugend: Funpark mit neuen Geräten Eröffnung des neuen Funparks mit (von links): Manfred Hofer, GR Margit Luxner, Bürgermeister Dr. Klaus Winkler, Landes- rat Mag. Johannes Tratter, Vize-Bgm. Ing. Gerhard Eilenber- ger und Roman Schöggl vom Land T irol (Agenda 21). Kürzlich wurde unter großer Beteiligung der Kitzbüheler Jugend der neugestaltete Funpark im Gries wiedereröffnet. Der Platz wurde verbessert und hat als neue Attraktion jetzt auch eine sogenannte Pumptrack-Anlage. Grund für die At- traktivierung war die Jugendumfrage durch Jugendreferentin Gemeinderätin Margit Luxner im Jahr 2018, bei der eindeutig hervorging, dass den Jugendlichen in Kitzbühel ein verbesser- ter Fun- und Skaterpark ein großes Anliegen ist. Die gesamte Anlage wurde neu asphaltiert und der bestehende Skaterpark besser arrangiert. Die neue Pumptrack-Anlage för- dert die motorischen Fähigkeiten und Bewegungslust und ist bereits für Kinder ab ca. 2,5 Jahren nutzbar. Unterstützung gab es für dieses Projekt neben der Stadt Kitz- bühel durch Manfred Hofer, dem diese Anlage persönlich ein wichtiges Anliegen ist und er dafür seine V orstandsentschädi- gung bei Kitzbühel T ourismus zur Verfügung stellte, das Land Tirol zahlte 5.000,– Euro im Rahmen der Agenda 21 (Stadt- und Dorferneuerung) und Regio 3 finanzierte die neue Attrak- tion zu 40 Prozent als EU-Leaderprojekt. Jakob Obermoser und Florian Lerchbaumer zeigen, was auf der neuen Pumptrack-Anlage alles möglich ist.
Page 2 >
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen