Itter

Ausgabe im Vollbild öffnen
Zurück Gemeindeübersicht
ITTERER Blatt Gemeinde 71. Ausgabe / März 2018 AMTLICHE MITTEIL UNG Inzwischen hat unser künftiges Glasfasernetz mit dem neuen Logo auch schon ein „Gesicht“ und den passenden Namen bekommen. Bei unserer öffentli- chen Informationsveranstaltung am 31. Jänner ha- ben wir interessierte Gemeindebürger/innen über das Projekt informiert. Bürgermeister Josef Kahn begrüßte die Anwesenden und sprach die einleiten- den Worte. Von meiner Seite gab es Informationen zur Entwicklung des Projektes und zum derzeitigen Stand. Die genauen Details zum Projekt wurden von unserem Experten, dem Breitbandbeauftragten der Gemeinde, Herrn Arno Abler (CommunalConnect Network) präsentiert. Im Anschluss war auch noch Zeit, um auf einige Fragen der Anwesenden einzu- gehen. Mit dem Breitbandausbau setzen wir ein zukunfts- weisendes Projekt für Generationen um. Es ist wahr- scheinlich das wichtigste Infrastrukturprojekt un- serer Zeit. Schon im Jahr 1984 hat Jakob Nielsen (dänischer Schriftsteller und IT-Spezialist) mit der These – dem sogenannten Nielsen Gesetz – aufhor- chen lassen, welche besagt, dass der Bandbreiten- bedarf pro Jahr um 50% zunehmen wird… Er sollte recht behalten, bis heute! M I T T E I L U N G In Inzw zwis isch chen en h hat at u uns nser er k kün ünft ftig iges es G Gla lasf sfas aser erne netz tz m mit it dem neuen Logo auch schon ein Gesicht“ und den DER STARTSCHUSS IST GEFALLEN… n Gesetz dass d der er B Band zuneh ehme me me men n n i wi wi d d d rd… Er E E E ute! Der Eintritt ins digitale Zeitalter ist längst v ollzogen und so ist es eine Realität, dass es bereits jetzt in vielen Bereichen kaum mehr ohne eine leistungs- fähige Internetverbindung geht. Dies wird sich in der Zukunft noch verstärken. Es geht hier ganz klar um Chancengleichheit zwischen ländlichem R aum und urbanen Gebieten. Um Standortsicherung für unsere Betriebe und für den T ourismus, Absicherung von Arbeitsplätzen in unserer Gemeinde, aber auch um Wertsicherung unserer Immobilien. Es gab in der Menschheitsgeschichte immer wieder Entwicklungen und technische Errungenschaften, welche die Gesellschaft positiv und nachhaltig ver- ändert haben. Deshalb soll man den digitalen F ort- schritt nicht als Bedrohung, sondern vielmehr als Chance wahrnehmen. Der digitale Fortschritt wird uns viele Erleichterungen bringen. Ein Stichwort dazu lautet eGovernment, was einen Schwerpunkt im Programm unserer neuen Bundesregierung darstellt und uns künftig einiges an Behördenwegen ersparen wird. Im Gemeindeamt liegen entsprechende Infobro- schüren und Absichtserklärungen auf – mit dem Ausfüllen k ann man sein Interesse bekunden und wird dann periodisch mittels Newsletter über den aktuellen Projektfortschritt informiert. Es ist aber auch möglich, schon jetzt seinen Hausanschluss zu bestellen. Weitere Informationen folgen in Kürze auf www.itternet.at Vizebürgermeister Roman Thaler Obmann Steuerungsausschuss Itternet - Breitbandausbau Jetzt geförderten Anschluss sichern!
Page 2 >
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen