Brixen im Thale

Ausgabe im Vollbild öffnen
Zurück Gemeindeübersicht
Seite 2 Unter uns Jänner 2021 INHAL T Redaktionsschluss: Mo, 18. Jän. 2021 www.unteruns.at QR Code scannen und alle Ausgaben ONLINE LESEN Was vor 40 Jahren in UNTER UNS zu lesen war l Auf der Titelseite war die Anregung zu lesen, dass man nie zu alt ist, sich dumme Gewohnheiten abzugewöhnen. l Das Gemeindeamt berichtete, dass be- züglich des Schulneubaus der Streit zwi- schen den Nachbargemeinden und Brixen mit einem Kompromiss beigelegt wurde. Brixen bekam die Zusage, dass der Poly- technische Lehrgang, nicht aber die Son- derschule, in Brixen beheimatet sein wird. Dadurch konnte der Schulbau etwas klei- ner gehalten werden, die Architekten leg- ten Ende Dezember 1980 die Skizzen für die neue Planung vor, Baubeginn sollte im Mai sein. Umweltfrevel (wilde Müll- deponien) werden immer wieder aufge- deckt, es werden Aufklärungsgespräche und Anzeigen angedacht. Im Gemeinde- rat wurde ein Ausschuss, der sich intensiv mit der Planung einer Umfahrungsstraße beschäftigt, gebildet. Eine Wohnbauge- sellschaft wurde kontaktiert, die ein Kon- zept für den Bau von Wohnungshäusern und Eigenheimen auf einem eingetausch- ten Grundstück erstellen soll. l Die Pfarre lud zu einem Rodelrennen auf der Kandleralmstraße die Jungscharmäd- chen und Ministranten ein. Jugendliche konnten sich im Jugendraum im Pfarrhof treffen. l Die Bücherei bedankte sich dafür, dass im Jahr 1980 gesamt 4 720 Bücher (3 022 von Kindern, 757 von Jugendlichen, 323 von Männern und 618 von Frauen) aus- geliehen wurden, der Buchbestand wuchs auf 1 900 Bände an. l Der Fremdenverkehrsverband war mit der Belegung in den Weihnachtsfeiertagen wegen des herrlichen Winterwetters und der guten Schneelage sehr zufrieden, es mussten sogar Gäste ohne Reservierungen wieder nach Hause fahren. l Der Sportverein berichtete von Höhen und Tiefen des Fußballjahres, in dem die 1. Mannschaft nach der Frühjahrssaison in die II. Klasse Ost abgestiegen, die Mannschaft erzielte dann den Herbstmeis- tertitel. Die U 21 und die Jugendmann- schaft erreichten bis zur Winterpause je- weils den 2. und die Schülermannschaft den 6. Tabellenplatz. l Der Skiclub gibt die Renntermine be- kannt: am 4. und 6. Jänner w aren die Be- zirksschüler und -jugendmeisterschaft, Preisverteilung im Gasthof Reitlwirt. Am 24.1.1981 fand das 6. Pfanni Skiwochen- ende in Brixen i. Th. statt. l Die Redaktion bedauerte, dass sie in die- ser Ausgabe noch keine Wettervorhersage nach dem Hundertjährigen Kalender w e- gen fehlender Unterlagen bringen konnte. In einem Beitrag wurde bemerkt, dass we- gen schlechter Luftqualität man häufiger zu Fuß zu gehen und nicht immer mit dem Auto fahren sollte. In einem Artikel wurde erklärt, dass die Unsitte, den Motor warmlaufen zu lassen, laut ÖAMTC- Rechtsabteilung teuer werden könne: Stra- fen bis zu 30 000,- Schilling oder im Nicht- einbringungsfall bis 6 Wochen Arrest seien möglich. l In einem Leserbrief wurde festgestellt, dass es beschämend für Brixen war, wie wenige Brixner bei der Beerdigung von Altpfarrer GR Christian Gasser zugegen waren. Der Schreiber ließ die A usrede, dass die Weihnachts- und Saisonhetze ei- nen vermehrten Zustrom verhindert hätte, nicht gelten. Allerdings kritisierte er, dass an diesem Tag zwei Begräbnisse gewesen seien. Vom gleichen Leserbriefschreiber wurde auch bemerkt, dass die Schibusse von der Post „vor dem Verschrotten zum Ausgedinge nach Brixen geschickt worden sind. Die guten Busse lassen sie in Kitzbühel und Umgebung fahren, für Brixen tuts ja auch das alte Vehikel.“ l Zum Abschluss machte sich der Redak- teur Gedanken über das Thema „Christ- mette“. Er führte an, dass in der Kirche nur sehr schwer Platz zu bekommen war, da die Mette bei vielen Gästen Anklang fand. Grundsätzlich wurde das als erfreu- lich gesehen, allerdings sollten die Ver- antwortlichen im Fremdenverkehr für die Erhaltung der Kirche auch Verständnis haben. Nach der Mitternachtsmette wur- den vor der Kirche von den Bläsern W eih- nachtslieder geblasen, man konnte jedoch kaum etwas davon wegen des großen Lärms hören. Später kam noch der A uto- lärm der w egfahrenden Besucher dazu. Die Anregung, zu Fuß zur Mette zu gehen, könnte allgemeinen Ärger ersparen. Die Leser wurden aufgerufen, ihre Meinung zu diesem Thema der Redaktion mitzu- teilen. l In der Terminvorschau wurden der Fa- ckellauf von der Kandleralm, geführte Ski- wanderungen, Tiroler Abende beim Reitl und Rodelpartien von der Kandleralm an- gekündigt. l Inserate wurden von Baubedarfshaus Kaufmann und der Firma Pfanni geschaltet. 2 Was v. 40 J. zu lesen war 3 EB/UU Neujahrswünsche, Nachruf, Titelbilder 4 Frauentreff 5 TVB 6 TVB Aufsichtsrat Neuwahl 7 Gemeindeinfo, Lobensw. 11 Bezirkskrankenhaus 12 OGV, Leserbrief, Dank/Lob, Christbaumentsorgung, Gratulation 13 Kinderseite 14 Alpenverein 15 Wieda aufdenken, Bär 18 Ugandaprojekt 19 Lebensgeschichten 20 Pfarre, Sternsingen 21 Traditionelle Kunst, Demenz 22 Insa Mesner, Gratulation, Danksagung 23 Aus Gemeindearchiv, Spende Sparkasse 24 Zum Nachdenken, Danksagung 25 Volksschule 26 Polytechnische Schule 27 Feuerwehr 28 Sozial-/Gesundheitsspr., Dorfzwerge 29 Altenwohnheim, Landjugend 30 Seniorenbund, Dank, Von guten Mächten … 31 Ein Blick zurück 32 Silvesterbräuche 33 Bücherei, Halo 34 Rezept, In eigener Sache, Impressum, Notrufnr., 35 Termine, Ärztedienste, Tipp, Wetter
< Page 1 | Page 3 >
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen