Brixen im Thale

Ausgabe im Vollbild öffnen
Zurück Gemeindeübersicht
Seite 2 Unter uns August 2019 I N H A L T Redaktionsschluss: Mo., 19. Aug. 2019 www.unteruns.at QR Code scannen und alle Ausgaben ONLINE LESEN Im Anfang war die Musik - unter der Leitung von Peter Hofer eröffnete sein Bläser-Ensemble den festlichen Abend „40 Jahre UNTER UNS“. Die Gründer- Generation unserer Dorfzeitung war vertreten durch Pfarrer Herbert Hau- nold (zugleich auch tatkräftiger Mitar- beiter), Josef Wurzrainer und Sigi Baumgartner, der „Unter uns“ ins digi- tale Zeitalter führte und später diese Aufgabe an den verstorbenen Franz Stöckl übergab. Anwesend waren auch die meisten alt- und neugedienten Mit- arbeiter unserer Dorfzeitung, wo die Fä- den schlussendlich bei Theresia Stöckl und Helene Bachler zusammenlaufen. Im Rahmen des Festabends wurde, stell- vertretend für die vielen langjährigen ehrenamtlichen Mitarbeiter, Andrea Astl für ihre 30-jährige Tätigkeit als Kassie- rerin geehrt. Der Moderator des Abends und Chef- redakteur Josef Wurzrainer zitierte un- ter anderem einen Beitrag des verstor- benen Prof. Otto Gschwantler zum Thema Dorfzeitung. Es ist darin die Rede von der „Kirchgass“ früherer Zei- ten. Ältere Semester werden sich noch erinnern, wie der Bürgermeister nach dem Sonntagsgottesdienst vom Gemein- defenster herab die wichtigsten Infor- mationen verkündete. Die „Kirchgass“ war wohl eher eine Domäne der „Man- derleut“, die „Weiberleut“ mussten ja schnell heim an den Herd, damit das Sonntag-Essen rechtzeitig auf den Tisch kam. Doch die Zeiten haben sich geän- dert und Leben ist Veränderung, sonst gäbe es uns ja nicht. Der direkte Kontakt zwischen Men- schen ist der natürlichste und über- schaubar, beschränkt sich aber auch auf einen kleinen Kreis. Josef Bruckmoser ging in seiner Festrede auf heutige For- men sozialer Kommunikation ein. Un- übersehbar, auch unkontrollierbar ist die Schar der „Freunde“ auf Facebook oder Instagram und zu den wenigsten von ihnen hat man jemals selbst „ser- vus“ oder „pfiat di“ gesagt. Eine derar- tige Flut von Kontakten und (oft belang- losen) Mitteilungen erzeugt zwangs- weise Oberflächlichkeit. Steht eine Dorf- zeitung hier nicht in einer Art „goldener Mitte“? Der Zeitraum von einem Monat ist überschaubar, ebenso der betroffene Personenkreis und im Gegensatz zur früheren „Kirchgass“ ist die Information jederfrau und jedermann gleichermaßen zugänglich. Das geschriebene Wort hat gegenüber der mündlichen Mitteilung Vorteile: Man kann nachlesen, wenn man sich nicht mehr sicher ist und der schriftliche Text verlangt von sich aus mehr Sorgfalt als flüchtig hingeworfene Information. Eine rüstige Jubilarin – die Brixner Zeitung UNTER UNS wurde 40! 2 Eine rüstige Jubilarin 3 EB/KBW 4 TVB 5 Frauentreff 6 Was vor 40 Jahren zu lesen war 7 Gemeinde-Info 10 Blutspendeaktion 11 Gemeinde gratulierte 12 OGV, Bergmesse, Dank 13 Kinderseite 14 Alpenverein 16 Alte Ansichten, Leserbrief 17 Dank des CF-Teams 18 Pfarre 19 Lobenswertes 20 Danksag., Ein Blick zurück 21 Sozial-/Gesundheits- sprengel 22 Landesförderung, Demenz 23 Dorfzwerge, Kinderfreunde 24 Kindergarten 25 Volksschule 28 Neue Mittelschule 30 Polytechnische Schule 32 Firstfeier Pflegeschule 33 Seniorenbund, Lebenshilfe 34 Feuerwehrjugend 35 Musikkapelle, Tennisclub 36 Sportverein 37 Bücherei 38 Rezept, Tipp, In eig. Sache, Notrufnummern 39 Termine, Ärztedienste, Wetter, Impressum
< Page 1 | Page 3 >
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen