Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben
 
 
26.07.2019
News  
 

Kitzbühel über Rust bis Nizza

Eine erfolgreiche Alpenüberquerung ist für den Mountainbiker ebenso Traum wie Abenteuer.

Kitzbühel | Was als normale Alpenüberquerung begann wurde zu einem Projekt ausgeweitet. Sechs Kitzbüheler beschlossen, den gesamten Alpenkamm – die Ostalpen, vom Wiener Becken bis zum Comer See, sowie die Westalpen vom Comer See bis Nizza, mit dem Bike fernab von normalen Radrouten zu überqueren.

Es brauchte vier Etappen zu je einer Woche, sowie eine besonders gute Routenplanung um dieses Ziel zu verwirklichen. Unzählige Berge, Pässe und Täler wurden dabei befahren. Ab und zu wurde das Bike auch über Gebirge und über Schneefelder getragen.
Die ,,Trans Alp‘‘ konnte nach über insgesamt 56.000 Höhenmetern, allen möglichen Schwierigkeitsstufen und gut 2.100 gefahrenen Kilometern schlussendlich in Nizza in Frankreich mit großer Freude beendet werden. Sensationelle kulturelle sowie landschaftliche Eindrücke von Österreich, Südtirol, Italien, der Schweiz und Frankreich waren der Lohn für ,,keine Gnade für die Wade‘‘.

Walter Rief, Peter Berger, Peter Mürnseer, Raimund Sulzenbacher, Jo Obermoser und Harry Rieser (v.l.). Foto: Privat

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen