02.05.2016
News  
 

Kitzbühel nur noch als Prolog

Im Programm der Österreich-Rundfahrt ist Kitzbühel nur noch als „Rahmenprogamm“ enthalten. Der Prolog für den Radsportklassiker wird in der Gamsstadt gefahren.

Kitzbühel | „Land der Berge“ war in den letzten Jahren auch immer das Motto bei der Österreich-Radrundfahrt. Mit den Klassikern Kitzbüheler Horn und Großglockner wurden die Radprofis ordentlich gefordert. Jahrelang galt das Kitzbüheler Horn als die Königsetappe der Tour schlechthin. Heuer ist aber alles anders. Der Kitzbüheler Hausberg scheint nicht mehr als Etappe der Ö-Tour auf, nur im Vorfeld wird ein Prolog gefahren. Dabei müssen die Radprofi die 600 Meter von der Trattenbachmulde bis zum Alpenhaus bezwingen.

„Der Prolog wird als Einzelzeitfahren abgehalten. Durch den knackigen Anstieg wird für die Zuschauer sicherlich ein tolles Programm geboten, wenn sich die 128 Teilnehmer hintereinander den Berg hin­aufkämpfen und die Bestzeit erringen wollen“, erzählt Tour-Pressesprecher Martin Roseneder.E. M. Pöll

Bild: Das Kitzbüheler Horn ist heuer nicht mehr Etappenziel, dafür wird der Prolog von der Trattenbachmulde bis zum Alpenhaus gefahren.

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook