24.05.2021
News  
 

Kitzbühel in den nächsten 100 Jahren

Gedanken zur Zukunft Kitzbühel macht sich eine Gruppe von Kitzbühelerinnen und Kitzbühelern. Dabei geht es nicht um Zukunftsprognosen, sondern um die persönlichen Wünsche für die Stadt zwischen Hahnenkamm und Kitzbüheler Horn.

Kitzbühel | Langfristige Vorhersagen von Entwicklungen treffen selten ins Schwarze. Und wenn wir von „Kitzbühel in den nächsten 100 Jahren“ reden, dann wollen wir auch keine Vorhersagen machen. Wir, eine für weitere Interessierte gerne offene Gruppe von Kitzbühelerinnen und Kitzbühelern, die begonnen hat darüber nachzudenken, was wir uns wünschen für unser Kitzbühel in 100 Jahren: dass es immer noch ein guter Ort sein möge, inmitten einer schönen Landschaft, mit hoher Lebensqualität für die,  die hier wohnen und attraktiv für die, die es besuchen.

Was wünschen wir uns für Kitzbühel 2121?
Die Vorbereitungen für die Jubiläumsfeiern des Jahres 2021 haben unser Nachdenken ins Rollen gebracht. Wir haben gemeinsam Überlegungen angestellt – um die Fragen „Was wir erwarten für Kitzbühel 2121?“, und „Was wünschen wir uns für Kitzbühel 2121?“ Und dann auch zur dritten Frage „Was wir tun können?“, damit sich die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass Kitzbühel 2121 in etwa so sein wird, wie wir es uns wünschen.
Mit freundlicher Unterstützung der Stadtgemeinde möchten wir nun zu einem Austausch von Ideen und Meinungen einladen. Eine erste Sammlung von Denkanstößen ist nun unter „Zukunftsgespräche“ auf der Website  www.750.kitzbuehel. at zugänglich. Kommentare, Fragen und Beiträge aller Art bitte an die E-Mail Adresse zukunftsgespraeche@kitzbuehel.at.

Wir haben unsere Überlegungen im kleinen Kreis begonnen, als Corona noch nicht unser tägliches Leben bestimmte. Die Pandemie hat uns gezeigt, wie schnell sich vieles, was wir noch vor kurzem für fixe und dauerhafte, unerschütterliche Grundlage unseres Lebens gehalten haben (weltweite Mobilität, Schulen mit Präsenz-Unterricht, freie zwischenmenschliche Begegnungen) verändern kann. Dies, so scheint uns, macht unser Nach-Denken nur noch sinnvoller.

Reaktionen und Beiträge erwünscht
In einem ersten Schritt laden wir zu Reaktionen auf die angeführte Website ein. Wir haben auch vor, im Jubiläumsjahr eine Reihe von Beiträgen zu Zukunftsthemen zu verfassen und in loser Folge im Kitzbüheler Anzeiger zu veröffentlichen.
Im Frühsommer werden hoffentlich wieder kleinere Veranstaltungen möglich sein. Wir freuen uns darauf, dass wir uns dann bei Dialog-Runden auch persönlich austauschen können.

Johannes Gasteiger
Irene Giner-Reichl
Karl Klausner
Markus Mitterer
Barbara Planer-Beranek Wido Sieberer
Isabella Thurner-Dag Andreas Wörgötter

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen