12.06.2020
News  
 

KitzKongress startet wieder durch

Das Tagungsgeschäft stellt für Kitzbühel eine wichtige Säule in seiner Tourismusstrategie dar.  Wie geht es dem KitzKongress während und nach Corona? Der Kitzbüheler Anzeiger fragte bei Geschäftsführerin Birgit Ducke nach.

Kitzbühel | Seit wann ist der KitzKongress im „Shutdown“?
Seit dem behördlichen Erlass vom 11. März, dass keine Veranstaltungen über 100 Personen stattfinden dürfen.
 
Die Sperre fiel ja gerade in die intensivsten Monate des K3. Kann man einige Kongresse verschieben?
Das ist richtig. Einige Kunden haben ihre geplanten Tagungen und Kongresse ins Quartal IV verschoben, was uns positiv stimmt. Natürlich wurden ebenso Veranstaltungen komplett abgesagt. Wenn sich die Entwicklung der letzten Wochen so fortsetzt, sind wir optimistisch, dass wir im Herbst wieder entsprechend durchstarten können.
 
Ist das persönliche Treffen und Tagen in Zeiten von Online-Meetings in Gefahr?
Im Gegenteil. Ich bin der Ansicht, dass der persönliche Austausch einen noch höheren Stellenwert erlangen wird. Online-Meetings über fachliche Inhalte können eine Chance sein, um das Kongresswesen nachhaltiger zu gestalten, indem zum Beispiel auf lange Reisen verzichtet wird. Videokonferenzen sind aus etlichen Gründen attraktiv. Jedoch bieten virtuelle Meetings nicht für jeden Gesprächsanlass den geeigneten Rahmen. In mehrerlei Fällen braucht es die persönliche Zusammenkunft, selbst wenn dies mit einem zusätzlichen Aufwand wie Zeit und Kosten verbunden ist. Umso wertvoller wird zukünftig die direkte Interaktion sein. Denn kein virtuelles Format kann eine persönliche Begegnung ersetzen.
 
Wie sind die gesetzlichen Regelungen für Wiederöffnungen des Kongresses?
Mit 1. Juli sind Veranstaltungen mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen in geschlossenen Räumen mit bis zu 250 Personen und im Freiluftbereich mit bis zu 500 Personen zulässig. Mit 1. August sind dann Veranstaltungen mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen in geschlossenen Räumen mit bis zu 500 Personen und im Freiluftbereich mit bis zu 750 Personen zulässig – bzw. mit Bewilligung der Behörde in geschlossenen Räumen mit bis zu 1000 Personen und im Freiluftbereich mit bis zu 1250Personen. Wir haben in den letzten Wochen bei uns im KitzKongress eine Vielzahl an Maßnahmen getroffen, um unsere Gäste und Mitarbeiter bestmöglich zu schützen. Wenn es der Kunde wünscht, können zudem bis zu 9 separate Ein- bzw. Ausgänge im Erdgeschoss genutzt werden, um einen geregelten Ein- und Auslass zu ermöglichen.
 
In die K3-Technik wurde einiges investiert. Welche Perspektiven bieten sich hier den Tagungskunden?
Im Frühjahr 2020 erhielt unser Palladium eine Technik-Rundumerneuerung. Neben der multifunktionalen Präsentationstechnik erwartet unsere Gäste nun eine High End Sound-
anlage sowie modernste Lichttechnik, die durch die neuen, hellen Vorhänge und Lamellensysteme besonders zur Geltung kommt. Der Raum ist jetzt mit einem d&b Audiosystem ausgestattet, das eigens vom Hersteller eingemessen und für alle Anforderungen entsprechend optimiert wurde. Dieses maßgeschneiderte Setting sorgt für ein perfektes Klangergebnis - ob für Vorträge, Bands oder DJs. Unsere multifunktionale Präsentationstechnik beinhaltet eine Haupt- & Seitenprojektion sowie einen Analogway Videomixer, Saalkamera für Livebild und einen Vorschaumonitor auf der Bühne. Ein 20.000 AL WUXGA Panasonic Projektor bietet mit einer maximalen Breite von 10 m den perfekten Rahmen für Präsentationen. Die dazugehörige Wechseloptik sorgt für die nötige Flexibilität für verschiedenste Bühnensituationen. Der 9.700 AL WUXGA Panasonic ermöglicht eine weitere Bespielungs-Möglichkeit seitlich der Bühne. Zudem besteht die Möglichkeit, den Raum mit 270° Projektionen spektakulär in Szene zu setzen.

Meilenstein am Weg der „Green Events“
Die Technikerneuerung ist ein weiterer, wesentlicher Meilenstein in unserem nachhaltigen Kurs, Energie einzusparen, einen bewussten Umgang mit Ressourcen zu gewährleisten sowie nachhaltige „Green Events“ bei uns im KitzKongress sowie in Kitzbühel zu platzieren.
 
Wie schaut es mit dem K3 als Veranstaltungssaal aus? Steht er offen für Versammlungen bzw. unter welchen Bedingungen?
Selbstverständlich kann unser Palladium sowie unsere gesamten Kongress-Räumlichkeiten unter den oben genannten, aktuell gültigen gesetzlichen Vorgaben entsprechend genützt werden. Wir freuen uns, mit den Sommertheater-Aufführungen im Juli und August ein erstes, sehr lebendiges Zeichen zu setzen. Außerdem findet bei uns im Palladium am 8. Juli die Zeugnisverteilung der Berufsschule statt, am Montag,  27. Juli, von 11 bis ca. 20 Uhr die Blutspende des Roten Kreuz. Interview: Elisabeth Galehr

Foto: Im Frühjahr wurde in neue Technik investiert. Foto: Werlberger

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen