18.12.2020
News  
 

Kitz-Zehner als Einkaufs-Gutschein

Mit einer neuen Gutschein-Aktion soll die Kitzbüheler Wirtschaft gestärkt werden. Gemeinsam mit der Raiffeisenbank Kitzbühel, der Sparkasse der Stadt Kitzbühel und Kitzbühel Tourismus wurde die Aktion der Stadtgemeinde ins Leben gerufen.

Kitzbühel | „Freude schenken und die Wirtschaft stärken“ – mit diesem Credo wurde die neu Gutschein-Aktion der Stadtgemeinde Kitzbühel vorgestellt. Der Kitz-Zehner ist ein Einkaufsgutschein, der bei fast allen Branchen samt Dienstleistern der Stadt Kitzbühel eingelöst werden kann.
Der neue Kitz-Zehner ist die Fortsetzung der erfolgreichen Gutschein-Aktion, die bis September lief. Unter dem Motto „Die Stadt hilft!“ ließ die Stadt Kitzbühel ihre Bürger und Unternehmer seit Beginn der Corona-Krise nicht alleine und bot Unterstützung und Hilfe an. Neben mehreren Maßnahmen-Paketen wurde im Juli mit dem Kitz-Zehner auch eine Gutschein-Aktion gestartet. Kitzbüheler Familien mit Kindern bis 18 Jahre sowie sozial bedürftige Menschen erhielten dabei Einkaufs- bzw. Gastronomie-Gutscheine. Die Aktion war ein großer Erfolg, wie Bürgermeister Klaus Winkler berichtete: „Insgesamt wurden bis Ende September 5.495 Gutscheine ausgegeben, eingelöst wurden davon 4.855 Stück. Dies ergab einen wirtschaftlichen Impuls in Höhe von 48.550 Euro.“

Der Kitz-Zehner ist ab sofort erhältlich
Rechtzeitig vor Weihnachten wurde nun die zweite Gutschein-Aktion in Form des Kitz-Zehners gestartet. Die Kosten dafür übernehmen die Raiffeisenbank Kitzbühel sowie die Sparkasse der Stadt Kitzbühel. Die beiden Bank-Institute übernehmen auch die Abwicklung. „Um die lokale Wirtschaft zu unterstützen und zugleich die Kaufkraft in der Stadt zu stärken, starten wir jetzt die neue Kitz-Zehner-Einkaufs- bzw. Gastronomie-Gutschein-Aktion für Kitzbühel“, erklärt Bürgermeister Winkler. Die Geschenk-Gutscheine können bei allen Kitzbüheler Filialen der Sparkasse der Stadt Kitzbühel, der Raiffeisenbank Kitzbühel - St. Johann sowie bei Kitzbühel Tourismus käuflich erworben und bei allen teilnehmenden Betrieben eingelöst werden. „Alle Unternehmer sämtlicher Branchen sind herzlich eingeladen, mitzumachen und die Gutscheine nach Möglichkeit in ihren Betrieben anzunehmen. Die Teilnahme und somit die Annahme der Gutscheine bleibt selbstverständlich den Unternehmern überlassen“, ergänzt Winkler, der sich auch bei Bernd Breitfellner für die Organisation bedankte.  

Über die Weiterentwicklung der bisherigen Gutschein-Aktion zeigt sich Sparkassen-Vorstand Franz Stöckl begeistert:  „Wir haben ja im Sommer schon die Stadt bei ihrer Hilfsaktion unterstützen dürfen, was wir auch sehr gerne gemacht haben. Es ist durchaus eine Erfolgsgeschichte, wenn man Gutscheine als neutrales Geschenk anbieten kann und damit die Kaufkraft im Ort bleibt.“
Johannes Peter Bachler, Vorstand der Raiffeisenbank, sieht es ähnlich und ist erfreut, dass bei der Gutschein-Aktion des Kitz-Zehners auch sein Institut beteiligt ist: „Es ist ein schönes Zeichen, dass wir im Kollektiv unsere Wirtschaft unterstützen. und müssen das Zusammenrücken fördern. Das sagt ja schon unser Slogan ‚Miteinander sind wir stark‘, den es jetzt zu beweisen gilt. Der Kitz-Zehner ist dafür ein schönes Zeichen nach außen.“

Erwerben kann die Gutscheine jeder, egal ob Einheimischer oder Gast. Der Gutschein bietet sich also auch gut als Weihnachtsgeschenk an“, sagt Bürgermeister Klaus Winkler abschließend. Infos unter www.750.kitzbuehel.at Elisabeth M. Pöll

Bild: Sparkassen-Vorstand Franz Stöckl, Raiffeisen-Vorstand Johannes Peter Bachler, Bürgermeister Klaus Winkler, Vize-Bürgermeister Gerhard Eilenberger, geschäftsführende Obfrau von Kitzbühel Tourismus Viktoria Veider-Walser und Vize-Bürgermeister Walter Zimmermann (v.l.) präsentieren den neuen Kitz-Zehner. Foto: Pöll

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen