24.03.2022
Event  
 

Kino Monoplexx GROSSE FREIHEIT

Im repressiven Nachkriegsdeutschland wird Hans wegen seiner Homosexualität immer wieder eingesperrt. Im Gefängnis trifft er auf den verurteilten Mörder Viktor. Aus gegenseitiger Abneigung entsteht über die Jahre eine Liebe.

Auf drei Zeitebenen erzählt über eine Periode von 24 Jahren, beschäftigt sich das deutschösterreichische Drama mit einem dunklen Kapitel der bundesdeutschen Justizgeschichte. Auch wenn das Totalverbot 1969 aufgehoben werden musste, blieb der § 175 bis 1994 bestehen.
 
Der Film räumte nicht nur zahlreiche Preise auf internationalen Festivals ab, er geht als Österreichs Kandidat ins Rennen um den Academy Award: Best International Film.
 
AT/DE 2021; 116 min.; Regie: Sebastian Meise 
Musik: Nils Petter Molvær, Peter Brötzmann 
Mit: Franz Rogowski, Georg Friedrich, Anton von Lucke, Thomas Prenn u.a.
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen