Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben
 
 
28.03.2019
News  
 

Keine Gnade für die Wade

Seit 21. März heißt es wieder: Ganz Tirol radelt! Der Tiroler Fahrradwettbewerb geht in eine neue Runde.

Bezirk | Motivierten Radlerinnen und Radlern winken attraktive Preise. Im vergangen Jahr sind in Tirol 8.500 mitgeradelt und haben 6,4 Millionen Kilometer zurückgelegt. Im Rahmen der Frühjahrsmesse in Innsbruck fiel der Startschuss für den Tiroler Fahrradwettbewerb von Klimabündnis und Land Tirol. Ab sofort können sich alle Radbegeisterten unter tirol.radelt.at anmelden und Kilometer sammeln. Wer bis Ende September über 100 Kilometer geradelt ist, nimmt am großen Landesgewinnspiel teil. Mit der Fahrradwettbewerb-App können die Kilometer ganz einfach über GPS aufgezeichnet oder manuell im Online-Portal eingegeben werden. Wer gewinnt, entscheidet dann das Los. Gefragt sind also nicht Tempo oder Höchstleistungen, sondern der Spaß am Radeln.

Ganz Österreich radelt mit

Ausgehend von Vorarlberg und Tirol wird die Rad-Initiative heuer auf ganz Österreich ausgeweitet. „Österreich radelt“ gemeinsam von 21. März bis 30. September. „Wir freuen uns, dass diese Kampagne nun in allen Bundesländern Menschen zum Alltagsradeln motiviert“, so der Geschäftsführer von Klimabündnis Tirol Andrä Stigger. „Noch spannender wird dadurch auch der Vergleich zwischen den Gemeinden – Wer radelt im Verhältnis mehr: Wien oder St. Johann?“ Beim Tiroler Fahrradwettbewerb können Gemeinden – und auch Betriebe, Schulen und Vereine – als Mitveranstalter auftreten und zum gemeinsamen Kilometersammeln aufrufen.

Das Rad, ein Mobilitäts-Star

Knapp die Hälfte aller Autofahrten in Österreich sind kürzer als fünf Kilometer. „Hier gilt es anzusetzen“, ist die Klimabündnis-Obfrau LHStv.in Ingrid Felipe überzeugt. Ob in die Arbeit, zur Schule oder in der Freizeit – viele dieser Fahrten könnten mit dem Rad zurückgelegt werden. „Wenn der motorisierte Verkehr sinkt, steigt die Lebensqualität im Land. Radfahren ist also nicht nur gut für unsere Gesundheit und das Geldbörsl, sondern auch für die Umwelt und das Klima“, so die Mobilitätslandesrätin.

Erfolgreiches Rad-Jahr 2018

Die Bilanz des Rad-WM-Jahres kann sich sehen lassen: Fast 8.500 Tirolerinnen und Tiroler sind für den Tiroler Fahrradwettbewerb in die Pedale getreten und haben zusammen 6,4 Millionen Radkilometer zurückgelegt – das entspricht 161 Erdumrundungen und ist damit ein Rekordergebnis. „Besonders stolz sind wir, dass sich schon wieder über 350 Veranstalter zum Wettbewerb angemeldet haben. Das ist ein klares Zeichen für klimafreundliche Mobilität im Land“, freut sich der Mobilitätskoordinator von Klimabündnis Tirol, Michael Bürger.

Bild: Land Tirol und Klimabündnis rufen alle zum Mitradeln auf: (von links) Andrä Stigger (GF Klimabündnis Tirol), LHStv.in Ingrid Felipe und Michael Bürger (Mobilitätskoordinator, Klimabündnis Tirol). Foto: Klimabündnis/Lechner

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen