04.06.2017
News  
 

Käsespezialitäten lockten die Massen

Bereits zum 22. Mal ging am vergangenen Samstag in Kössen das traditionelle „Kasfest“ in Szene. Und auch heuer blieben zumindest käsekulinarisch keine Wünsche offen.

Kössen | Wenn es um Käse geht, dann kann den Kaiserwinklern keiner ein X für ein U vormachen: Das zeigte sich einmal mehr beim 22. Kasfest, das vergangenen Samstag in Kössen über die Bühne ging.

Ob Kassuppe, Kasknödel, Kasspatzeln oder einfach nur pur am Stück – tausende Käseliebhaber ließen sich die Köstlichkeiten schmecken. Bereits Tradition hat die Eröffnung durch TVB-Obmann Gert Erharter und die Heumilchkäse-Produzenten der Region. Gemeinsam mit Raika-Chef Josef Fahringer übernahm der Noch-Vizedorfchef Reinhold Flörl den Fassanstich und meisterte die Premiere souverän, bevor der Käselaib angeschnitten wurde. Die Sennerei-Vertreter Georg Kramer (Sennerei Kössen), Thomas Loferer (Bio-Käserei Walchsee), Reinhard Brunner (Käserei Plangger, Walchsee) sowie Anton Fahringer (Rettenschöss) präsentierten ihre Spezialitäten, die reißenden Absatz fanden. Das Kaiserwetter, die kulinarischen Köstlichkeiten und die acht Musikgruppen sorgten für ein gelungenes Fest. Margret Klausner

Bild: Premiere für den zukünftigen Bürgermeister Reinhold Flörl (links), der mit Raika-Chef Josef Fahringer den Fassanstich bravourös meisterte. Foto: Klausner

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Facebook