12.09.2020
News  
 

Jurij Rodionov übersteht souverän die Quali-Runde

Neben den fix qualifizierten Sebastian Ofner (Wildcard) und Dennis Novak kämpften mit Jurij Rodionov,  Sandro Kopp, Lucas Miedler und
Alexander Erler vier weitere Österreicher um ein Ticket für den Hauptbewerb. Rodionov setzte sich als einziger heimischer Athlet in der ersten Quali-Runde souverän gegen den Australier Luke Saville in zwei Sätzen durch (6:4, 6:2).

Kitzbühel | Seit Montag steht die Gamsstadt wieder mal voll im Zeichen des Tennissports. Aufgrund der Corona Pandemie geht der Sandplatzklassiker in diesem Jahr in der zweiten Septemberwoche über die Bühne. Mit Dennis Novak und Sebastian Ofner waren bereits zwei Österreicher fix für den am Dienstag bzw. Mittwoch begonnenen Hauptbewerb qualifiziert. Vier weitere heimische Spieler mussten am Montag bzw. Dienstag in die Qualifikation.

Alexander Erler
Den Beginn machte der Tiroler Alexander Erler, der um 13 Uhr auf den Weißrussen Egor Gerasimov traf. Nach einem hart umkämpften ersten Satz, den Erler im Tiebreak mit 6:7 abgeben musste, verlor er auch den zweiten Satz mit 6:3 und schied somit bereits in der ersten Quali-Runde aus.
Auch für Sandro Kopp und Lucas Miedler war bereits am Montag Schluss. Kopp musste sich dem Inder Prajnesh Gunneswaren in drei Sätzen (4:6, 6:1, 4:6) geschlagen geben. Auch Lucas Miedler ging über die volle Distanz von drei Sätzen. Am Ende war jedoch der Brasilianer Thiago Monteiro zu stark und entschied die Partie mit 2:6, 7:6 und 5:7 für sich.

Rodionov soverän in zweite Quali-Runde
Nun lagen die Hoffnungen der heimischen Tennisfans bei Jurij Rodionov, um doch noch einen weiteren Österreicher im Hauptfeld bestaunen zu dürfen. Der 21-jährige Österreicher gab sich in der ersten Runde der Qualifikation keine Blöße und setzte sich gegen den Australier Luke Saville am Ende klar mit 6:4 und 6:2 durch. Rodionov meinte nach seinem Sieg, es wären ob des starken Regens die Bedingungen durchaus schwierig gewesen. „Der Platz war durch den Regen sehr tief und langsam. Angepasst an die Verhältnisse war mein Spiel nicht sehr gut, aber doch solide, sodass ich zufrieden mit meinem Auftritt bin“, so der 21-Jährige. In der zweiten und letzten Quali-Runde hieß am Dienstag der Gegner Federico Delbonis aus Argentinien (Spiel nach Redaktionsschluss noch im Gange).

Ofner und Novak fix im Hauptbewerb
Am Dienstag startete auch für Sebastian Ofner die Turnierwoche in Kitzbühel. Der mit einer Wildcard ausgestattete Steirer traf in der ersten Runde auf Radu Albot (Moldawien). Für Dennis Novak ging es im Einzel erst am Mittwoch los. Der Gegner wurde am Dienstag  in der Qualifikation ermittelt.

Dominic Thiem bei US Open
Die Nummer 1 aus Österreich war in diesem Jahr leider nicht dabei.
Dominic Thiem kämpft in dieser Woche um seinen ersten Titel bei einem Grand Slam Turnier – bei den US Open. Markus Ehrensperger

Bild: Jurij Rodionov (AUT) zieht ins Hauptfeld ein. Foto: Adelsberger

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen