18.11.2017
News  
 

Jahresrückblick beim Gansl-Essen

Die Seniorenbund-Bezirksführung lud die Ortsgruppen zur Jahreshauptversammlung ein.

St. Johann |  Der Fixtermin zu Martini für einen Jahresrückblick und eine erste Vorschau der Bezirksgruppe ist ungewöhnlich, aber sehr beliebt. Die 16 Ortsgruppen waren vollzählig vertreten, als Bezirksobmann Martin Unterrainer seinen Bericht erstattete. Lob und Anerkennung zollten die für Seniorenfragen zuständige Landesrätin Beate Palfrader, der neue Bezirksobmann Peter Seiwald, Bgm. Brigitte Lackner und der Obmann des Nachbarbezirks, Otto Hauser.

Unterschiedlich, aber intensiv

Die Mitgliederzahlen im Bezirk sind stabil,  erfreulich ist die Zahl der Neubeitritte, besonders beachtlich sind die Prozentsätze in Schwendt und Waidring. Die stärkste Ortsgruppe ist in Hopfgarten.

Das Gedenken galt  vielen verstorbenen treuen Mitgliedern, namentlich dem langjährigen heimlichen „Pressechef“ Erwin Siorpaes, der beliebten Reisegestalterin Hermine Sommer und Reg. Rat Gerhard Demmer, der vor 49 Jahren(!) der erste Referent für Rentner und Pensionisten in der ÖVP- Bezirksleitung war.

Martin Unterrainer zeigte in einem Überblick auf, wie intensiv und wie unterschiedlich die Ortsgruppen arbeiten. Das Programm reicht von regelmäßigen Ausflügen, Geburtstagsfeiern, Tagesfahrten, Flugreisen, Wanderungen, Kegelrunden,  Wassergymnastik, Radwandern und Skiausflügen bis zum  Hossbohnenfest, der Mitarbeit bei Platzkonzerten, im Singkreis und in der Pflege der Homepage.

Den Obleuteausflug nach Windischgarsten machte als Organisator Bezirksobmannstellvertreter  Komm. Rat Pep Decker auch heuer zum Erlebnis,  er und Obfrau Lisi Wimmer waren für die erfolgreichen Volksmusiktreffen verantwortlich, die vielen schriftlichen Arbeiten im Bezirk bewältigte Obfrau Elsbeth Aigner mit großem Einsatz. Ein großer Erfolg war der Bezirkswandertag in Ellmau. Am Bezirkskegeln in Hopfgarten, verbunden mit einer Tombola,  beteiligten sich 21 Gruppen. Die Siege teilten sich wieder  Hopfgarten und St. Ulrich.

Treffpunkt Computeria

Landesrätin Dr. Palfrader zeigte auf, dass die Lernmöglichkeit in einer Computeria für viele Senioren zur Selbstverständlichkeit geworden ist. Das Angebot wurde erweitert, nun gibt es bereits sechs Standorte im Bezirk. In der Abteilung Familie, Jugend und Familie des Landes verwaltet die Landesrätin die Mittel für die Seniorenorganisationen, die reichlich in Anspruch genommen werden. Sie bedankte sich für die Vorlage exakter Abrechnungen.

Bürgermeisterin Brigitte Lackner dankte für die Zusammenarbeit und den fleißigen Einsatz. Bezirksobmann Peter Seiwald begrüßte die Bilanzvorlage für das Jahr, die auch im wirtschaftlichen Bereich früher zu Martini gehalten wurde und dankte dem Bezirksobmann und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Leistungen und den Mitgliedern für die treue Gefolgschaft. H.W.

Bild: Bezirksobmann Martin Unterrainer, LRin Beate Palfrader,  Kommerzialrat  Pep Decker und  Schriftführerin Elsbeth Aigner (von links). Foto: Seniorenbund

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook