17.08.2017
News  
 

Investitionen in Sportstätten

Im Bezirk Kitzbühel wird kräftig in den Aus- und Neubau von Sportstätten investiert. Über eine halbe Million Euro beträgt die Gesamtinvestition in die Sportinfrastruktur.

Bezirk | Unterstützung erhalten die Sportvereine und Gemeinden dabei vom Land Tirol. „Das Sportangebot hat eine große Bedeutung für das Freizeitverhalten und das Vereinsleben in einem Ort. Die Sportinfrastruktur ist vielfach die Basis für ein funktionierendes Vereinsleben. Deshalb unterstützen wir die Sportmöglichkeiten in den Dörfern nach Kräften“, erklärt Sportreferent LHStv Josef Geisler. Über die Sportförderung fließen im heurigen Jahr rund 100.000 Euro in die Verbesserung bestehender Sportstätten und die Schaffung neuer Sportangebote im Bezirk.

Die größte Investition tätigt der Tennisclub Brixen: Die vier Sandplätze werden auf das Tennis Force System umgebaut, zwei Plätze werden mit Flutlicht ausgestattet und im Winter als Eislaufplatz genutzt. Die Gemeinde Oberndorf schafft einen Robotermäher für den Fußballplatz an und saniert den Geräteraum am Tennisplatz.

Der Sportverein Brixen und der FC St Ulrich bauen einen Geräteschuppen und eine Garage. Zudem wird in St. Ulrich die Überdachung erweitert. Die St. Johanner Sportschützen modernisieren die Pistolen-Schießhalle, während die Sportschützengilde Kössen zwei weitere Schießstände auf elektronische Trefferauswertung umstellt. Für den nächsten Winter gerüstet ist der Eisschützenverein St. Jakob mit einer Aufwärmhütte, der Eisschützenverein St. Ulrich saniert seine Stockbahn und erweitert das Vereinsheim.

„Das Sportangebot für die Bevölkerung im Bezirk wird auf hohem Niveau noch besser. Vielfach bringen sich die Mitglieder der Sportvereine sowohl mit Know-how als auch mit ihrer Arbeitskraft ein“, bedankt sich Geisler für das tägliche Engagement.

Mit 2.500 Sportvereinen ist Tirol das Sportland schlechthin und ein hervorragender Boden für Großveranstaltungen. „Der Breitensport sowie Sport- und Bewegungsmöglichkeiten vor Ort sind uns aber mindestens genauso wichtig wie internationale Sportveranstaltungen“, bekräftigt der Sportlandesrat. Mit jährlich über 8,5 Millionen Euro fördert das Land Tirol abseits der großen Events Vereine und Verbände, den Sportnachwuchs, Sportveranstaltungen und Sportstätten.

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Facebook