03.09.2020
Event  
 

Insektensterben und Artenvielfalt

Wozu brauchen wir Vielfalt und warum sollte uns das Insektensterben etwas angehen? Die artenreichste Organismengruppe der Erde schwindet in bisher noch nie dagewesenen Dimensionen. Was sind mögliche Gründe dafür und wie können wir dem entgegenwirken? Antwort auf diese Fragen liefert die 3. Science Wanderung am Donnerstag, 3. September, am Alleskönnerberg Fieberbrunn.

In mittlerweile bereits vierjähriger Zusammenarbeit mit den Tiroler Landesmuseen laden die Bergbahnen Fieberbrunn auch heuer wieder zu den Science Wanderungen by Museum Goes Wild. Wissenschaftler aus Botanik, Geologie und Zoologie geben auf unnachahmliche Weise Einblick in alles, was auf der Fieberbrunner Wildalm kreucht und fleucht. Ein kurzweiliges Erlebnis für die ganze Familie, das viele verstecke Talente, spannende Geschichten und skurrile Eigenheiten der Natur preisgibt.

Nachdem im Juli und August bereits eine Science Wanderung am Alleskönnerberg Fieberbrunn stattgefunden hat, gibt es für Hobby-Forscher am 3. September von 14 bis 16 Uhr die für heuer letzte Möglichkeit, dem heimischen Naturraum mit Hilfe von Expertenwissen auf den Zahn zu fühlen.

3. Science Wanderung am 3. September
Unter dem Titel „Insektensterben und Artenvielfalt“ liefert der Wissenschaftler der Tiroler Landesmuseen Andreas Eckelt Gründe für das Insektensterben und erklärt, wie wir dem entgegenwirken können.
Treffpunkt 14 Uhr Bergstation Lärchfilzkogel (Dauer Auffahrt mit Seilbahn ca. 20 Minuten)
Die Führungen sind kostenlos, für die Auffahrt mit der Seilbahn gelten die regulären Bergbahntarife!
Begrenzte Teilnehmerzahl: Wir bitten um Anmeldung unter office@bbf.at oder Tel. 05354 56333-0
Gutes Schuhwerk und entsprechende Wanderausrüstung erforderlich!

www.fieberbrunn.com

Foto: fieberbunn.com

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen