11.03.2017
News  
 

Im Eiltempo die Wand hinauf

Die Tiroler Meisterschaften und ein Speedklettern wurden vom ÖAV Kitzbühel und der Kletterhalle veranstaltet.

Kitzbühel | Zwei Kletterbewerbe standen vergangenen Samstag wieder in der Kitzbüheler Kletterhalle am Programm. Mit gut 100 Teilnehmern aus ganz Tirol war die Halle zum Bersten voll. Das Publikum bekam Duelle an der Speedwand zu sehen, die an Spannung nicht zu überbieten waren.

Am Vormittag hatten Kinder und Jugendliche aus dem Breitensportbereich die Chance, sich im Wettkampf zu messen. Es waren hervorragende Zeiten zu sehen, die sich durchaus mit Spitzensportlern messen könnten. Bei der Siegerehrung übergaben Bürgermeister Klaus Winkler und Vizebürgermeister Walter Zimmermann gemeinsam mit Jonny Möllinger (1. Vorsitzender ÖAV Kitzbühel) die Preise an die strahlenden Kinder.

Sieger Mini: Jana Haller, Florian Hiebaum (beide ÖAV Kitzbühel); Sieger Kinder: Sarah Huber (ÖAV Waidring), Benito Breitfellner (ÖAV Kitzbühel); Sieger Schüler: Hannah Thaler (Reith im Alpbachtal), Daniel Winkler (ÖAV Kitzbühel); Sieger Damen: Hannah Seibl (ÖAV Wilder Kaiser); Sieger Herren: Matthias Leimer (ÖAV Kitzbühel).

Am Nachmittag wurde die Tiroler Meisterschaft für Kinder und Schüler ausgetragen. Die knappen Entscheidungen machten den Bewerb bis zur letzten Sekunde spannend. Die 17 Meter hohe Wand wurde in Zeiten bis zu unter 15 Sekunden bezwungen. Der Präsident des Tiroler Kletterverbandes Wolfgang Jehle und Vizepräsident des Österreichischen und Tiroler Kletterverbandes Gernot Spitzenstätter übergaben gemeinsam mit Jonny Möllinger (1. Vorsitzender ÖAV Kitzbühel) und Joe Obermoser (Kassier ÖAV-Kitzbühel) die Medaillen an die neuen Tiroler Meister im Speedklettern.

Tiroler Meister: Jana Steidl (ÖAV Imst-Oberland), Raffael Gruber (NFÖ Axams), Joelina Wendt (ÖAV Imst-Oberland), Thomas Millinger (ÖAV Wilder Kaiser). Tiroler Vizemeister:  Lisa Berner (ÖAV Kitzbühel), Moritz Kronberger (ÖAV Kitzbühel), Charlotte Kofler (ÖAV Kitzbühel), Robin Kirchmair (ÖAV Innsbruck).

Ein großer Dank geht an alle Mitarbeiter und Helfer des Bewerbes, sowie an den Kitzbüheler Ski Club, der immer für die perfekte Zeitnehmung des Speed­kletterns garantiert.

Bild: Beim Speedklettern galt die 17 Meter hohe Wand möglischst schnell zu bezwingen. Foto: ÖAV Kitzbühel

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook