23.05.2016
News  
 

Hochalpine Wanderwege betreut

Seit etwa fünf Jahren werden die Wanderwege und -steige im und am Wilden Kaiser von professionellen Wegwarten des Alpenvereins betreut. Jetzt denkt auch die Gemeinde Kirchdorf daran, der ARGE Wilder Kaiser beizutreten. Der Tourismusverband Region St. Johann ist seit drei Jahren mit dabei.

Kirchdorf | Bei Wanderern und Kletterern ist das beeindruckende Massiv des Wilden Kaiser eines der beliebtesten Gebiete Tirols. Dass der Gebirgszug so im Trend liegt, ist auch den hervorragend betreuten Wander- und Klettersteigen zu verdanken. Um dies zu gewährleisten, wurde vor rund fünf Jahren mit dem Alpenverein die „ARGE Wilder Kaiser“ gegründet, der u.a. die Gemeinden bzw. die Tourismusverbände Going, Ellmau, Scheffau und St. Johann angehören.

Jede Gemeinde steuert jährlich einen Sockelbeitrag bei, überdies werden auch die jeweiligen Wegsanierungen finanziert. Rund 15 Wegwarte – durch die Bank versierte Bergsteiger und Wanderer – betreuen die Wege. „Die Mitglieder des Alpenvereins, die die Wege betreuen, wissen genau, worauf es ankommt“, betont der Geschäftsführer des Tourismusverbandes Region St. Johann, Gernot Riedl.

Erleichterung für TVB-Arbeit

Seit drei Jahren ist der Tourismusverband inzwischen Mitglied in der ARGE und Riedl ist voll des Lobes über die Arbeit der Wegwarte: „Es wird mit großer Genauigkeit gearbeitet und die Wege werden perfekt gewartet.“ Die Zusammenarbeit mit dem Alpenverein erleichtere auch die Arbeit der Mitarbeiter des TVB-Bauhofes. „Es ist eine gute Entlastung unserer Mitarbeiter. Wir können ja nicht an jedem Fleck gleichzeitig sein“, erklärt Riedl.

In den letzten Jahren seien auch immer mehr Veranstaltungen hinzugekommen, hier fehle dann die Zeit für die notwendige Pflege dieser Wege. „Die ARGE ist wirklich eine tolle Sache, eine gute Ergänzung. Die Wegwarte können im Sinn der Qualität sehr schnell reagieren“, ist Riedl überzeugt. Es sei auch eine gute Investition im Sinne der Sicherheit der Wanderer und Kletterer im „Koasa“.  

Exponierte Lagen

Die Gemeinde Kirchdorf – zum Gemeindegebiet gehört der größte Teil des Kaisers – ist noch nicht Mitglied. Der Ortsobmann des Tourismusverbandes, Josef Lackner, informierte in der jüngsten Gemeinderatssitzung die Mandatare über die Vorteile eines Beitrittes. Zumal die Betreuung der Wege durch die Mitarbeiter des TVB in einer der größten Kaisergemeinden kaum mehr zu schaffen sei, da diese sich ja teilweise auch in exponierter Lage befinden. Eine endgültige Entscheidung über einen Beitritt soll in der nächsten Gemeinderatssitzung fallen. Margret Klausner

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook