01.08.2020
News  
 

Heute wird es ernst!

Eine Woche früher als der Rest des Tiroler Unterhauses beginnt für die Regionalliga Teams die Meisterschaft nach der Coronapause.

Kitzbühel | Auch für Kitzbühel wird es diese Woche wieder ernst, den die Coronapause ist zur Freude aller Beteiligten vorbei und es stehen wieder Pflichtspiele auf dem Programm. Mit diesem Samstag sollte hoffentlich wieder Normalität in den Ligabetrieb einkehren. Während der längeren Covid-Pause hat sich fast der gesamte Kader inklusive Trainer verändert.

12 Neuzugänge gegenüber 5 Abgängen
Regionalliga Tirol | Nun ist es endlich wieder soweit, am Samstag empfängt der FC Eurotours Kitzbühel zum Heimspielauftakt in die Saison 20/21 nach der Coronapause um 18 Uhr die Reichenau.
Hier kommt es auch zum Pflichtspieldebüt vom neuen Trainer Bernhard Hanser, der als langjähriger Profi beim Grazer AK war. Wiederum waren es die Osttiroler Topvereine Matrei und Rapid Lienz, wo der 55-jährige Osttiroler seine  erst Erfahrungen in seinem neuen Tätigkeitsbereich als Trainer sammeln konnte. Es folgte ein fünfjähriges Engagement beim Salzburger-Liga - Club FC Bramberg, danach betreute Kitzbühels Neo-Coach noch den FC Zell am See. Kitz Trainer Bernhard Hanser: „Ich freue mich schon riesig auf meine neue Aufgabe in Kitzbühel und kann es kaum erwarten, bis es endlich wieder losgeht.“
In die Vorbereitung startete die Mannschaft nach den ersten Lockerungen der Covid-19 Maßnahmen im Kleingruppen- Training. Mit der ungewöhnlich langen Vorbereitungszeit im Sommer ist der Trainer zufrieden. „Ich bin mit der Einstellung meiner Spieler trotz der ungewöhnlichen Umstände sehr zufrieden.“

Die Neuen
Mit dem neuen Trainer gibt es auch 12 neue Spieler in der Gamsstadt zu sehen. Matija Vladic (Tormann), Filip Ilic, Andreas Plaickner Thomas Bauer, Michael Piljanovic (Verteidigung),  Josef Viertler, Philipp Zehentmayr (Mittelfeld), Tobias Scarano, Maurice Entleitner, Simon Viertler, Dominik Hofer und David Drljic verstärken die Offensive. Nicht mehr in Kitzbühel sind Yigit Baydar (Kufstein), Matteo Kogler, Nebosja Vukovic (beide St. Johann), Sebastian Pointner (Wacker Innsbruck) und Sinan Bicer.

Corona-Maßnahmen
Zum Ligastart gibt es natürlich in dieser Zeit besondere Maßnahmen. Nach fast zehnmonatiger Fußball-Abstinenz kann die Saison 2020/21 endlich gestartet werden. Und das sogar mit Zuschauern!  Dies ist aber nur aufgrund eines Sicherheitskonzepts möglich, dessen Auflagen unbedingt eingehalten werden müssen.
Folgendes ist dabei zu beachten: Maximale Zuschauerzahl: 390 – davon 200 Stehplätze und 190 Sitzplätze. Bei den Stehplätzen sind die Abstandsregeln bitte einzuhalten. Der berühmte Babyelefant sollte ja jedem bestens bekannt sein.

Die Sitzplätze sind markiert bzw. nummeriert und werden ausschließlich vom Ordnerdienst zugewiesen. Der eingenommene Platz darf dann nicht mehr gewechselt werden.
In allen anderen Bereichen gelten die allgemein bekannten Regeln. Abstand halten ist die allerwichtigste davon!
Um auch den Einlass den Bestimmungen entsprechend abwickeln zu können, sollte man etwas früher ins Stadion kommen. Stefan Adelsberger

Foto: Kitzbühel Neuzugänge v.l. stehend: Cheftrainer Bernhard Hanser, Michael Piljanovic, Simon Viertler, Andreas Plaickner, Philipp Zehentmayr, Tormanntrainer Martin Hölzl und Co. Trainer Thomas Hartl; v.l. kniend: Dominik Hofer, Maurice Entleitner, Matija Vladic, Josef Viertler, David Drljic (nicht im Bild: Flip Ilic, Thomas Bauer, Tobias Scarano). Foto: Adelsberger

Termine
Freitag, 31. Juli
Wörgl - Telfs19.30
Samstag, 1. August
Wacker II - Kufstein16.00
Imst - Hall18.00
Kitzbühel - Reichenau18.00
WSG Amat.- Schwaz10.30

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen