27.04.2019
News  
 

Heuer wird es „romantisch“

Am 6. Juli lädt Weltstar Elīna Garanča ihre Fans zu Kulturgenuss unter freiem Himmel. Im Rahmen eines Pressegespräches präsentierte sie das Programm für „Klassik in den Alpen“, welches heuer unter dem Motto „Romantik“ steht sowie ihre musikalischen Gäste.

Kitzbühel | Ein vielfältiges Programm mit vielfältigen Stimmen erwartet die Besucher von „Klassik in den Alpen“ am 6. Juli. Neben der von Publikum und Presse umjubelten, amerikanischen Sopranistin Nadine Sierra und dem ukrainischen Tenor Dmytro Popov wird erstmals auch der Sieger von Elīna Garančas Nachwuchsinitiative „ZukunftsStimmen“, Alexander Grassauer, auf der Bühne in Kitzbühel zu sehen sein.

Premieren in Kitzbühel

Der ohnehin stimmungsvollen Atmosphäre im Pfarraupark trägt Maestro Karel Mark Chichon erneut mit einem ganz besonderem Programm Rechnung: Das Motto des Open Air Konzertes ist „Romantik“. Elīna Garanča wird gleich mehrere „Klassik Open Air“ - Premieren feiern und Arien singen, die in Kitzbühel noch nie zu hören waren, wie „Plus grand dans son obscurité“ aus Charles Gounods La Reine de Saba. Die Zarzuela aus Pablo Sorozábals La tabernere del puerto „No Puede Ser“, die stets von einem Tenor gesungen wird, ist ebenfalls eine Premiere Garančas. Die Erben Sorozábals haben ihr eine besondere Erlaubnis für die Interpretation dieser Rolle erteilt, da sich der Komponist immer eine Frauenstimme für diese Partie wünschte. Nicht fehlen dürfen auch Arien aus Romeo et Juliette, La Traviata, Lucia di Lammermoor, La Bohème und Tosca, sowie das Finale des 2. Aktes Carmen.

Die Gäste von Elīna Garanča

Die Amerikanerin Nadine Sierra ist ein von Publikum und Kritikern umjubelter junger Star der Opernwelt. „Brillianteste Stimme“, „Das hübscheste Gesicht der Oper“, ja sogar „Die neue Callas“ werden ihr seitens Feuilleton zugeschrieben. Der junge ukrainische Tenor Dmytro Popov verfügt über ein sehr eindrucksvolles Rollenrepertoire, wie den Rodolfo in La Bohème und in Luisa Miller, den Cavaradossi in Tosca, den Pinkerton in Madama Butterfly, den Nicias in Thais oder die Titelrolle in Eugen Onegin. In seiner Heimat wurde er 2003 als der jüngste Künstler aller Zeiten für seine herausragenden Leistungen im Bereich der darstellenden Künste mit dem Titel „Ehrenkünstler der Ukraine“ ausgezeichnet. 2007 gewann er außerdem den von Plácido Domingo ins Leben gerufenen Operalia-Wettbewerb.

Tickets sind bei Ö-Ticket, allen Raiffeisenbanken und bei Kitzbühel Tourismus erhältlich. Foto: Schiffl

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv