24.03.2020
News  
 

„Handelt mit Bedacht und Vernunft“

Die Wirtschaftskammer des Bezirkes Kitzbühel informiert in einer Stellungnahme.

Kitzbühel | Die letzten Tage haben in unserem Leben einschneidende und vor allem nicht vorstellbare Veränderungen gebracht. Es ist eine herausfordernde Zeit für alle Unternehmer unseres Landes und ihre Mitarbeiter.
Wir alle sind mit einer Situation konfrontiert worden, die nicht nur alles von uns abverlangt, sondern bei der auch der wirtschaftliche Schaden für unsere Betriebe nicht absehbar ist. Sicher steht die Gesundheit von uns allen im Vordergrund, aber es wird notwendig sein unseren Betrieben bestmögliche Hilfestellung zu gebe, um diese schwierige Zeit gut zu meistern und unsere Arbeitsplätze auch weiterhin aufrecht zu erhalten.

Die WK Kitzbühel steht ihren Mitgliedern für Fragen und Anliegen zur Verfügung. Die Mitarbeiter und Funktionäre der Wirtschaftskammer sind rund um die Uhr bemüht, tragfähige Lösungen für die Branchen und für jeden einzelnen zu finden. WK-Bezirksobmann Klaus Lackner sowie WK-Geschäftsführer Balthasar Exenberger und die Mitarbeiter der Bezirksstelle Kitzbühel versuchen alles zu unternehmen, um gezielt über Hotlines und Mailings über den jeweiligen aktuellen Stand zu informieren.
Darüber hinaus wurden in intensiven Gesprächen und direktem Austausch mit der Regierung die Forderungen der Wirtschaftskammer für gezielte Hilfsmaßnahmen eingebracht. Diverse Maßnahmenpakete wurden bereits geschnürt, weitere müssen folgen. Der Appell an die Unternehmer lautet: „Handelt trotz allem mit Bedacht und Vernunft. Nun sind wir gefordert zusammenzustehen, Solidarität zu zeigen. Für Konkurrenzdenken ist jetzt kein Platz. Helft euch gegenseitig, wo immer es möglich ist, auch wenn es momentan nicht nach Profit aussieht. Am Ende des Tages können daraus Lösungen entstehen, an die man nie zu denken gewagt hätte. Krisen machen uns stark! Das hatte in der Vergangenheit Gültigkeit und wir sind überzeugt, dass es auch diesmal so sein wird.“

„Situation ändert sich laufend“
Jetzt ist es aber auch wichtig, abzuwarten, denn die Situation ändert sich laufend. Auf der Homepage der Wirtschaftskammer ist mittlerweile ein Infopoint eingerichtet, auf dem die Informationen ständig überarbeitet werden. Dort erfahren Unternehmer alles Notwendige rund um das Coronavirus und finden auch branchenspezifische Informationen, Antworten auf häufig gestellte Fragen, Musterformulare für Ansuchen und vieles mehr: Homepage: www.wko.at/corona und Infoline 05 90 90 5-1111. Aus Sicherheitsgründen dürfen die Mitarbeiter der WKO ab Montag zwar keine persönlichen Beratungen mehr durchführen, doch telefonisch und per E-Mail sind sie für alle Anliegen erreichbar.

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen