Meine Region - meine Zukunft

Erfahren Sie mehr über das Berufsbild Steuerberater/in:

Mehr Berufsbilder

 
 
28.10.2019
News  
 

HAK-Schülerinnen bei Olympiade

Drei Schülerinnen der HAK Kitzbühel vertraten im Sommer – als erfolgreiche Teilnehmerinnen des Changemaker-Programms – Österreich bei der diesjährigen Wirtschaftsolympiade in St. Petersburg.
Kitzbühel, St. Petersburg  | Denise Wagner, Barbara Zenkl und Jasmin Achorner waren Teil der österreichischen Delegation. Sieben intensive Tage mit verschiedenen Herausforderungen und Wirtschaftsaufgaben warteten auf das Team. Die Schüler repräsentieren die Changemaker-Teams „Falmoos”, „Book Your Room” und – der Kitzbüheler Beitrag – „Unpacked – verpackungsfreier Supermarkt”. Changemaker wurde unter anderem vom Rotary Club Kitzbühel ins Leben gerufen und ist ein Programm für Schüler der Sekundarstufe 2. Es soll ihnen helfen, zielgerichtet innovative Projektideen in die Tat umzusetzen. Diesen Gedanken haben unter anderem die drei HAK-Schülerinnen aufgegriffen – mit Erfolg, denn sie konnten sich in St. Petersburg hervorragend bewähren.

Insgesamt nahmen 130 Schülerinnen und Schüler aus 24 Nationen weltweit an der Wirtschaftsolympiade teil. Der Wettkampf bestand aus drei Teilen, die es zu bewältigen galt: Economics, Financial Literacy und Business Case. Die Teilnehmer durften ihr Wissen in Mikro- und Makroökonomie theoretisch und angewandt unter Beweis stellen, sie konnten ihr virtuelles Vermögen in einem online Finanzspiel vermehren, einen echten Business Case von McKinsey bearbeiten und ihr Resultat einer fachkundigen internationalen Jury präsentieren. Die großen Sieger 2019 waren die Teams Brasilien (Gold), China-2 (Silber) und China-1 (Bronze). Die Österreicher waren dicht an individuellen Bronze-Medaille dran – das beste Einzelergebnis für Österreich erzielte Alexander Neubauer (HTL Mödling). Bei der Wirtschaftsolympiade geht es aber nicht nur darum, schwierige wirtschaftliche Aufgaben zu meistern: Zu den Programm-Highlights zählten u.a. eine Vorlesung vom Nobelpreisträger Univ.-Prof. Dr. Eric Maskin.

Ticket beim RYLA-Camp gelöst

Die drei HAK-Schülerinnen konnten somit eindrückliche Erinnerungen von der Olympiade in St. Petersburg mit nach Hause nehmen.
Das Ticket nach St. Petersburg lösten sie übrigens vergangenes Jahr beim Kitzbüheler RYLA-Camp („Rotary Youth Leadership Award“) für Entrepreneurship – seit elf Jahren veranstaltet vom Rotary Club Kitzbühel.
Das rotarische Bildungsprogramm für junge Menschen wurde wie berichtet auch heuer erfolgreich durchgeführt. Erfolg ist auch das Schlagwort beim Changemaker-Projekt „Unpacked“ – es wird auch in der Saison 2019/2020 weitergehen. KA/gale

Bild: Alexander Spitzer (IFTE), Denise Wagner (HAK Kitzbühel), Paul Spitzer (Wien), Barbara Zenkl (HAK Kitzbühel), Clemens Walter (Wien), Jasmin Achorner (HAK Kitzbühel) und Alexander Neubauer (HTL Mödling). Foto: Rotaryclub

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen