22.09.2016
News  
 

Gutscheine für den Kaiserwinkl

Die Belebung der Region – das ist das Ziel des Vereins „Griaß Di!“, der seit kurzem im gesamten Kaiserwinkl agiert. Mit 1. Oktober starten die teilnehmenden Betriebe mit der neuen Gutscheinaktion, damit heißt es: Nie mehr was Falsches schenken!

Kaiserwinkl | „Die Wertschöpfung soll in der Region bleiben“, sagt Obmann Hans Knoll. „Griaß Di!“ war ursprünglich eine Initiative der Kössener Unternehmer und wurde im heurigen Frühjahr auf den gesamten Kaiserwinkl ausgedehnt. Knapp 100 Unternehmen, vom Einzelhandelsgeschäft bis zum Dienstleister, haben sich bisher der Initiative angeschlossen und seit kurzem ist „Griaß Di!“ auch ein Leaderprojekt, hat also die Anerkennung von Seiten des Landes erhalten, und wird eine bestimmte Zeit lang mit Hilfe des Leaderprogramms der EU in ihren Marketingbemühungen unterstützt.

Bei der nun startenden Gutschein-Aktion arbeitet „Griaß Di!“ auch mit den Raiffeisen-, Volksbank- und Sparkassenfilialen der Region zusammen, denn dort werden die Gutscheine ausgegeben. Ebenso erhält man diese bei der BP Tankstelle in Kössen, weil dort längere Betriebszeiten gegeben sind und somit auch an den Wochenenden die Ausgabe gewährleistet ist, sowie bei den Büros des Tourismusverbandes. Die Gutscheine gibt es im Wert von 10 und 20 Euro.

500.000 Euro beträgt der Wert der Erstauflage der Gutscheine und für Unternehmen ist dies insofern interessant, weil keine Nebengebühren anfallen. „Das ist nur möglich, weil die Banken die Abwicklung kostenfrei durchführen“, sagt Andreas Schermer, Kassier des Vereins. Der Vereinsvorstand hat sich ähnliche Projekte in der Umgebung angesehen, bevor es an die Umsetzung des Gutschein-Projektes ging. Grund dafür war die vielfache Aufforderung der Konsumenten, diese einzuführen. Die Gutscheine können bei allen „Griaß Di!“-Betrieben im Kaiserwinkl eingelöst werden.

Bild: Direktor Josef Fahringer von der Raiffeisenkasse Kössen, Maria Mühlberger, Martin Fahringer,  Griaß Di!-Obmann Hans Knoll, Melanie Steinbacher, GF Leaderverein KUUSK und Andreas Schermer (v.l.).

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook