24.09.2020
News  
 

„Gutes tun und der Wirtschaft helfen“

Reiths Bürgermeister Stefan Jöchl kürte bei der jüngsten Ziehung von „Wir(t)schaffen es!“ nicht nur die Gewinner unserer Aktion, er selbst konnte ebenfalls etwas entgegennehmen: Raimund Stanger und Hedwig Bendler vom Rotary Club Kitzbühel überreichten dem Ortschef einen Betrag in der Höhe von 1.500 Euro im Rahmen des Projektes „Cycle to serve“. Im Interview mit dem Anzeiger berichten alle Partner vom Mehrwert für die regionale Wirtschaft.

Herr Bürgermeister, warum beteiligt sich die Gemeinde Reith an unserer Aktion „Wir(t)schaffen es!“?
Bgm. Stefan Jöchl: Die Gemeinde Reith bei Kitzbühel unterstützt das Projekt „Wir(t)schaffen es!“ sehr gerne, weil wir auch der Meinung sind, dass Wertschöpfung in der Region bleiben soll. Auch unabhängig von Corona ist eine derartige Aktion einfach nur zu begrüßen.

Frau Bendler, worum geht es beim Rotary-Projekt „Cycle to serve“?
Hedwig Bendler: Das Projekt wurde heuer im Frühjahr „geboren“ und ist grundsätzlich auch eines von Rotary International. Die Kitzbüheler haben sich entschieden, das ebenfalls umzusetzen – und zwar der bisherige Präsident Thomas Gredler und auch der jetzige Raimund Stanger. Raimund steht als Radfahrer besonders dahinter, da es ja seine Leidenschaft ist. Wir haben Unternehmer im Bezirk gefunden, die uns die Kilometer abkaufen. Rotary Int. sponsert einen Teil dazu, genauso Rotary Kitzbühel aus eigenen Projekten. Jetzt sind wir bei rund 40.000 Euro, die wir im Bezirk gleichmäßig nach Einwohnerzahl verteilen. Wir kaufen Gutscheine von der lokalen Wirtschaft – das soll eine Coronahilfe für die Betriebe sein. Und andererseits erhalten bedürftige Menschen diese Gutscheine, damit sie sie ausgeben können.

Welches Projekt wird in Reith umgesetzt?
Bendler: Reith hat kein eigenes Gutscheinsystem, daher haben wir Projekte gemeinsam mit der Gemeinde geplant: Einerseits nehmen wir uns ganz zeitgemäß des Themas Homeschooling an: Es geht um IT-Ausstattung mit Internet, Stichwort Reithnet. Und es gibt lokale Anbieter, die die Laptops bzw. I-Pads organisieren können. Das zweite ist das Projekt „Ski wächst mit“, weil die Gemeinde sowohl den Lift zur Verfügung stellt, als auch Skikurse finanziert. Es soll daher nicht an der Skiausrüstung im Jahr 2021 fehlen. Wenn das Projekt gut funktioniert, werden wir uns für die Folgejahre auch etwas überlegen.

Wie ist „Cycle to serve“ konkret abgelaufen?
Bendler: Die Rotarier trafen sich gemeinsam zum Radfahren. Wir haben sehr viele sportliche Radfahrer bzw. sogar Profis in unseren Reihen. Wir sind gemeinsam Kilometer gefahren, die dann von Sponsoren abgekauft werden. Unser Präsident Raimund Stanger hat dieses Projekt gestartet und ist sogar von Kitzbühel nach Rom gefahren – insgesamt mit rund 20 Leuten. Diese Kilometer werden auch immer gesponsert und so ist das Geld hereingekommen.

Wie lang ist die Projektdauer?
Bendler: Wir hätten geplant, dass das Projekt mit spätestens Jahresende abgeschlossen ist.

Wie bewerten Sie unsere Aktion „Wir(t)schaffen es!“?
Bendler: „Wir(t)schaffen es!“ ist eigentlich genau das, was auch Rotary mit seinem Projekt unterstützt. Deswegen passt das sehr gut dazu. „Wir(t)schaffen es!“ ist pefekt für die heimische Wirtschaft. Es verbindet zwei ganz wesentliche Komponenten von Rotary, einerseits die Berufe und Betriebe zu fördern und andererseits Gemeinnütziges zu tun.

Bild: Die beiden Rotary-Vertreter Präsident Raimund Stanger und Hedwig Bendler nützten die Bühne der jüngsten Ziehung von „Wir(t)schaffen es!“ und überreichten Bürgermeister Stefan Jöchl einen Gutschein über 1.500 Euro für zwei Projekte in Reith.

Gewinner Z I E H U N G  V O M  2 1 . 9 . 2 0 2 0
Sabine Niederstrasser, Optik Zott, Kirchberg
Christine Hechenberger, Intersport Patrick, St. Johann
Sylvia Schwaiger, Brechhornhaus, Westendorf
Jasmin Hechenberger, Nikolaus Fuchs KG, Kitzbühel
Isabella Mühlberger, Café Hautz, Kirchdorf
Brigitte Urban, Yesca Mobilitäts GmbH, Kitzbühel
Christine Hechenberger, Christian Koidl, Aurach
Johanna Brunner, Etz, Kitzbühel
Rosi Schiessl, Tabak Trafik Pendl, Kirchberg
Josef Hofer, Josef Brugger GmbH, Kitzbühel
Georg Stöckl, Kelchalm, Kitzbühel
Martina Foidl, Bäckerei Rass, St. Johann
Christiane Edenhauser, Nicole’s Nähstube, Going
Christine Hechenberger, Veronika Bacher, St. Johann
Claudia Eckschlager, Bikesport Bichler, Kössen
Marion Haidegger, Haarstudio Hauptsache, Kirchberg
Nicole Obermüller, Eiscafé da Vito, St. Johann
Isabella Mühlberger, Sennerei Danzl, Schwendt
Maria-Luise Resch, Bergbahn Kitzbühel, Kitzbühel   ..wir gratulieren herzlich!

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen