Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben
 
 
08.08.2019
News  
 

Großes Danke für dieses Konzert

Anne-Sophie Mutter, Kevin Conners, Selene Zanetti, André Callegaro und Hermann Mitterer sorgten beim „Konzert der Dankbarkeit“ bei freiem Eintritt für Standing Ovations.

Kitzbühel | Man soll die Feste feiern, wie sie fallen – heißt es so schön. Das Fest anlässlich des 25. Pfarrjubiläums vom Kitzbüheler Stadtpfarrer Michael Struzynski war ein Fest für alle. Dem Stadtpfarrer war es gelungen, niemand Geringeren als die Star -Geigerin Anne-Sophie Mutter für ihr erstes Konzert nach Kitzbühel zu holen – und das bei freiem Eintritt. Ihr zur Seite standen am Freitagabend mit Tenor Kevin Conners, Sopranistin Selene Zanetti, André Callegaro (Klavier) sowie Hermann Mitterer (Trompete) weitere Stars der Musik-
szene. Kein Wunder also, dass die Stadtpfarrkirche bis auf den letzten Platz besetzt war. Der Herr Pfarrer schleppte persönlich Hocker herein, um jede Möglichkeit für einen Sitzplatz noch auszuschöpfen.

Szenenapplaus
Die Besucher wurden mit einem wunderschönen Konzert beschenkt. Im ersten Teil waren großteils Arien aus der Welt der Oper zu hören. Zum Auftakt gaben Selene Zanetti und Kevin Conners gleich drei Arien aus „La traviata“ (Verdi), der Lieblingsoper von Stadtpfarrer Struzynski zum Besten. Für Gänsehaut sorgte Anne-Sophie Mutter auf der Geige u.a. mit  Musik aus dem Film „Schindlers Liste“. Hermann Mitterer verzauberte das Publikum auf der Trompete mit wunderschönen Stücken, wie der „Einsame Hirte“ von James Last.

Premiere: Anne-Sophie Mutter mit Sohn
Der zweite Teil des Konzertes wurde der sakralen Musik gewidmet. Als Zugabe gab es eine Weltpremiere von Anne-Sophie Mutter. Zum ersten Mal spielte sie gemeinsam mit ihrem Sohn Richard. Richard begleitet seine Mama zu „Ave Maria“ auf dem Klavier.
Der Stadtpfarrer wies zwar darauf hin, dass der Applaus erst am Ende des Konzertes erfolgen sollte – das Publikum konnte sich aber vor Begeisterung nicht zurückhalten und applaudierte nach jedem Stück. Am Ende gab es für die Klassik-Stars Standing Ovations in der Stadtpfarrkirche.
Für Stadtpfarrer Michael Struzynski erfüllte sich mit dem Konzert von Anne-Sophie Mutter ein kleiner Traum: „Ich verehre sie, seit ich sie 1979 das erste Mal im Fernsehen gesehen habe. Ich hätte nie gedacht, dass ich sie einmal live sehen werde. Jetzt spielt sie für mich und die Kitzbüheler.“
Nie gedacht hätte sich der Stadtpfarrer auch, dass er 25 Jahre in Kitzbühel bleiben wird. „Mein Plan war eigentlich nur für ein paar Jahre“, schmunzelte er. Auf weitere 25 Jahre wurde dann noch bei einem Glas Wein im Mesnerhaus angestoßen. Johanna Monitzer

Stadtpfarrer Michael Struzynski, Richard und Anne-Sophie Mutter, Hermann Mitterer, Selene Zanetti, André Callegaro und Kevin Conners (v.li.) bescherten den Kitzbühelern beim „Konzert der Dankbarkeit“ einen besonderen Abend in der Stadtpfarrkirche. Der Eintritt war frei, alle waren eingeladen. Foto: Monitzer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen