14.09.2017
News  
 

Golfschläger anstelle von Ski

Ende September findet in Kitzbühel eine Premiere statt. Zum ersten Mal werden Golf-Weltmeisterschaften für Schneesportlehrerinnen und Schneesportlehrer ausgetragen. Die Organisatoren rechnen mit circa 200 Teilnehmern. 

Kitzbühel | Golf ist nach dem Wandern eines der wichtigsten touristischen Sommerthemen in Kitzbühel. Daher passen die Golf-Weltmeisterschaften der Schneesportlehrerinnen und Schneesportlehrer sehr gut zur Gamsstadt. Und Kitzbühel hat hier wieder eine Vorreiterrolle inne. Am Golfclub Eichenheim werden die ersten Weltmeisterschaften für Skilehrer, neuerdings mit dem treffenderen Begriff Schneesportlerlehrer bezeichnet, da der Beruf weit mehr als nur den Skilauf umfasst, ausgetragen. „Wir haben derzeit 100 Anmeldungen aus Italien, der Schweiz und Frankreich. Die österreichischen Teilnehmer lassen sich aber mit der Anmeldung, wie es ausschaut, noch Zeit“, erzählt OK-Chef Martin Kerscher. Die Teilnehmerzahl wird auf 200 Spielerinnen und Spieler geschätzt, schließlich rechnet man noch mit einigen Anmeldungen aus dem eigenen Lande. Nennungen sind übrigens bei Christoph Burger per E-Mail interski@kitzbuehel.com möglich. 

Chancen für Interski Kongress verbessern

Einen kleinen Hintergedanken gibt es in Kitzbühel bei der Ausrichtung dieser Weltmeisterschaften: Man erhofft sich bessere Chancen bei der Vergabe des Interski Kongresses für das Jahr 2023, für dessen Ausrichtung sich Kitzbühel beworben hat. Dadurch soll aber das Kernthema die ersten Golf-Weltmeisterschaften für Schneesportlehrerinnen und -lehrer nicht geschmälert werden, ganz im Gegenteil: In Kitzbühel ist man bemüht, diese Veranstaltung regelmäßig abzuhalten. Für diese Weltmeisterschaften ist ein Wechsel der Austragungsorte in Italien, Frankreich, der Schweiz und Kitzbühel vorgesehen, jedoch sind die Kitzbüheler jederzeit bereit als Ersatzort einzuspringen. 

Die Wertschätzung der Schneesportlehrerinnen und -lehrer ist für Signe Reisch, Präsidentin von Kitzbühel Tourismus, auf alle Fälle zu gering: „Die Schneesportler ist touristisch ein großes Thema, über das aber sehr wenig gesprochen wird. Der ‚Skilehrer‘ ist ja ungemein wichtig für die Anfänger, ob Kind oder Erwachsener, aber auch für alle anderen Sportarten im Schnee.“ Zudem sieht Reisch auch einen großen Pluspunkt, dass mit dieser Golf-Weltmeisterschaft  auch eine internationale Kommunikationsplattform für diese Berufsgruppe geschaffen wird.  Elisabeth M. Pöll

Bild:  GC Eichenheim Club-Manager Dominik Kremper mit Christoph Burger, Kitzbühel Tourismus Präsidentin Signe Reisch, Rudi Sailer und Martin Kerscher (v.l.) freuen sich ersten Golf-Weltmeisterschaften für Schneesportlehrer in Kitzbühel, die vom 29. September bis 1. Oktober am GC Eichenheim ausgetragen werden. Foto: Pöll

 

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook