Gipfelsieg-zur-3.500sten-Ausgabe dsc_0776.jpgdsc_0786.jpgdsc_0730.jpgdsc_0763.jpgdsc_0781.jpgdsc07739.jpgdsc07755.jpgdsc07762.jpgdsc07793.jpgdsc_0715.jpgdsc_0711.jpgdsc07773.jpgdsc07791.jpgdsc07801.jpgdsc07812.jpgdsc07820.jpg
13.09.2017
News  
 

Gipfelsieg zur 3.500sten Ausgabe

3.500 Ausgaben in 68 Jahren – das ist natürlich für den Kitzbüheler Anzeiger ein Grund zum Feiern. Gemeinsam mit der Bergbahn AG Kitzbühel lud die „Heimatzeitung“ zum Frühschoppen auf das Kitzbüheler Horn.

Kitzbühel | Das Wetter war am vergangenen Sonntag eher „bescheiden“, leichter Regen und Nebel begleitete die Besucher des Anzeiger-Frühschoppens hinauf auf den Horngipfel, jedoch konnte dies der guten Laune keinen Abbruch tun.

Eröffnet wurde der gemütliche Feier-Sonntag mit einem Konzert der Stadtmusik Kitzbühel. Nach einer kleinen Stärkung vom Hornplatzwirt ging es hinauf aufs Kitzbüheler Horn. Ein Ausblick auf das wunderbare Panorama blieb aber allen verwehrt, dafür gab‘s Prosecco Rosé um die Stimmung zu heben. Das Gipfelhaus, bis auf den letzten Platz gefüllt, war dann ein wunderbarer Rahmen für die Feierlichkeiten. Familie Heinrich Prouza und sein Team tischten feinste Speisen auf und ließen auch keinen der Gäste verdursten.

Viele treue Leser und Ehrengäste

Neben den zahlreichen treuen Leserinnen und Lesern sowie Kunden besuchten neben Gründungsmitglied Pepi Bodener auch die Gesellschafter Regina Grünwald, Katrin Schlechter, Kurt Lazarri, Sepp Schroll, Sepp Troppmair, Walter Wilhelm, Josef Wörgötter und Gerald Habison als Vertreter der Sparkasse die Veranstaltung. Natürlich waren die Vertreter der Bergbahn AG Kitzbühel als Mitveranstalter und Gesellschafter des Kitzbüheler Anzeiger auch vor Ort.

Die Liste der Ehrengäste war lang, allen voran gesellten sich Bürgermeister Klaus Winkler und sein Stellvertreter Walter Zimmermann zu den Gratulanten. Tourismus Präsidentin Signe Reisch und ihr Stellvertreter Joe Dagn kamen nicht mit leeren Händen, sondern überreichten einen wunderbaren Kuchen zum Jubiläum der 3.500sten Ausgabe. Begrüßen durfte Anzeiger-Geschäftsführer Peter Höbarth auch die jahrelange Steuerberaterin des Verlages, Caroline Kerber aber auch den „Anzeiger-Vorleser“ Hanspeter Dünser, der heuer ebenfalls ein Jubiläum feiert: seit 25 Jahren spricht er die Zeitung für ältere Menschen auf Band – herzlichen Glückwunsch. Aber auch Michael Horn, der das Gästemagazin „Servus“ mit seiner Frau Christl über Jahrzehnte erfolgreich führte, war am Horn dabei.

Eine Spende für sozial Schwächere

Zu den Gratulanten gesellte sich auch Kitzbühels Sozialreferentin Hedi Haidegger, die in den nächsten Tagen auch noch einen Scheck entgegennehmen darf. Jeder Besucher des Frühschoppens erhielt ein Tombola-Los und weitere Lose gab es nur gegen eine Spende. „Wir haben 1.500 Euro auf diese Weise für das Tagesseniorenzentrum bzw. sozial schwächere Familien in Kitzbühel gesammelt“, erzählt Peter Höbarth, Geschäftsführer des Kitzbüheler Anzeigers und deutet auch an, dass dieser Betrag seitens des Kitzbüheler Anzeigers noch erhöht wird.

Wir, der Kitzbüheler Anzeiger, möchten uns bei allen, die mit uns am Berg das Jubiläum gefeiert haben, noch einmal herzlich bedanken. E. M. Pöll

Bild: Bürgermeister Klaus Winkler (l.) spendete natürlich auch für ein Tombola-Los bei Christoph Hirnschall und Peter Höbarth.

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Facebook