07.11.2016
News  
 

Gewerbegründe sind begehrt

Ein positives Gespräch mit der LH-Stv. Ingrid Felipe lässt St. Ulrichs Bürgermeisterin Brigitte Lackner wieder Hoffnung schöpfen, dass die angepeilte Schaffung des Gewerbegebietes im Ortsteil Strass doch noch rasch ein gutes Ende nimmt. Seit rund vier Jahren kämpfen die St. Ulricher jetzt um die notwendigen Widmungen.

St. Ulrich | „Wir brauchen dieses Gewerbegebiet unbedingt. Wir bekommen inzwischen schon Druck von den Unternehmern, die ihre Betriebe ausbauen wollen“ – seit Jahren kämpft Bürgermeisterin Brigitte Lackner jetzt bereits um die nötigen Umwidmungen, damit auf der sogenannten Hutweide im Ortsteil Strass endlich die Baumaschinen auffahren können. Nach einem Gespräch mit LH-Stv. Ingrid Felipe schöpft sie jetzt wieder Mut, dass das Projekt doch noch ein gutes Ende findet. Auch die Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden sei eine gute, betont Bürgermeisterin Brigitte Lackner.

Ausgleichsflächen gefunden

Zur Vorgeschichte: Bereits vor rund zehn Jahren wälzten die St. Ulricher erste Pläne zur Errichtung eines Gewerbegebietes, im Jahr 2012 folgte dann der Beschluss zum Ankauf des 13.800 Quadratmeter großen Areals im Ortsteil Strass. Bisher scheiterte allerdings eine Widmung, da das angekaufte Areal als ökologisch wertvoll eingestuft wurde und die zuständigen Behörden eine Ausgleichsfläche forderten. Die wurde bereits im Vorjahr gefunden und nach zähen Verhandlungen gab es auch eine Einigung mit den betroffenen Grundeigentümern, atmete die Bürgermeisterin auf.

Nachdem die Ausgleichsflächen zur Verfügung stehen, gab es von Seiten des Landes die Zusage 8.300 Quadratmeter zu widmen. Doch, so Lackner, die notwendigen Widmungen konnten nach wie vor nicht beschlossen werden, „da es leider vor einiger Zeit einen Einspruch von einem Anrainer gab.“ Der Kampf um das neue Gewerbegebiet geht daher in eine neue Runde.

Lackner hofft auf Gesamtfläche

Brigitte Lackner ist aber mehr als optimistisch, dass es in naher Zukunft endlich eine Lösung bzw. die notwendigen Widmungen geben wird. „Wir sind derzeit dabei, ein Konzept für das Gebiet zu erarbeiten“, informiert Lackner. Angedacht ist unter anderem eine Straßenverlegung. Einen Grundsatzbeschluss gibt es dafür auch bereits. Im Rahmen der sehr erfolgreichen „1. Nuaracher Klima- und Umweltschutz -Wirtschaftsmeile“  Anfang  Oktober war auch die LH-Stellvertreterin Ingrid Felipe (Grüne) in St. Ulrich  zu Gast. „Ich konnte sehr positive Gespräche führen und der LH-Stellvertreterin vor Ort unsere Pläne präsentieren“, zeigt sich Lackner nach dem Gespräch zuversichtlich. Sie hofft vor allem auch, dass schlussendlich doch noch die gesamten 13.800 Quadratmeter gewidmet werden können, damit die Unternehmen sich endlich ansiedeln können – denn die Gründe in Strass sind heiß begehrt.  
Margret Klausner

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv