Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben
 
 
30.12.2018
News  
 

Gebäude für Infrastruktur geplant

Grünes Licht gab jüngst der St. Ulricher Gemeinderat zum Ankauf eines Grundstücks, auf dem ein Infrastrukturgebäude errichtet werden soll.

St. Ulrich | Platzmangel – ein Schlagwort, das derzeit in St. Ulrich zum Modewort wird. Zum einen wird dringend Platz für die Infrastruktur für die Erhaltung der Langlaufloipen gebraucht, zum anderen haben die Bergretter Platznot und auch der Skiclub braucht über kurz oder lang ein neues Dach über dem Kopf. Zumindest die Musikkapelle kann sich dank des Neubaus des Pavillons nächstes Jahr über genügend Platz freuen.

In der jüngsten Gemeinderatssitzung stand daher der Ankauf eines Grundstücks im Ortsteil Rossau auf der Agenda weit oben. Bis zum Sommer 2017 war die Loipeninfrastruktur, u.a. auch das Loipengerät, in Garagen beim Heizwerk untergebracht. Dieses wurde ja ein Raub der Flammen, daher muss jetzt eine Lösung gefunden werden. Die „BioEnergie Nahwärme GmbH“ will jedoch nicht nur die Räumlichkeiten des Skiclubs übernehmen, sondern will sich auch jenen Gebäudeteil sichern, in dem bisher die Loipenausstattung untergebracht war. Daher beschloss jetzt der Gemeinderat den Kauf des rund 800 Qua­dratmeter großen Grundstücks, das im Eigentum der Agrargemeinschaft Rossau ist. Gedeckt werden die Kosten mit der Ablöse der BioEnergie, die vorerst 60.000 Euro geboten haben. Das allerdings ist dem Gemeinderat zu wenig – er will 67.500 Euro dafür haben. Es wird also weiterverhandelt.  

Eine naturschutzrechtliche Bewilligung brauche es in der Rossau für einen Bau nicht, sondern nur eine Rodungsbewilligung. Auch erste Pläne, wie das Infrastrukturgebäude aussehen soll, gibt es bereits. Nächstes Jahr wird daher weiter geplant.  Margret Klausner

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen