19.12.2012
News  
 

Gaudens Pedit feiert Einstand

Einen „Warm-up“ kann man gerade in diesen kalten Tagen sehr gut brauchen – Gaudens Pedit eröffnete damit seine neue Galerie in Kitzbühel.

Kitzbühel | Pedit und sein Team geben mit der ersten Ausstellung einen schönen Überblick über das, was man künftig erwarten darf: Kunst auf höchstem Niveau.Durch Gaudens Pedits vielfältige Kontakte finden sich Werke bedeutender österreichischer Künstler genauso im Sortiment wie Nachwuchstalente aus der Region bzw. aus Ungarn.

Zu den Kapazundern zählt unter anderem Alois Mosbacher, dem im Jänner dann eine Einzelausstellung gewidmet ist.


Auch ein junger Künstler aus Kitzbühel ist in der „Warm-up“-Schau vertreten – Matthias Bernhard. Bis buchstäblich zum Eröffnungstag wurde mit Hochdruck an der Umsetzung der neuen Galerie in der Gänsbachgasse gearbeitet, erzählte  Gaudens Pedit.


Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die Räume sind hell und freundlich gestaltet. Wer sich selbst davon ein Bild machen will: Die Ausstellung ist noch bis 29. Dezember jeweils von Di bis Do, 15 bis 19 Uhr, freitags von 15 bis 20 Uhr und samstags von 10 bis 20 Uhr zu sehen. E. Galehr

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook