21.04.2017
News  
 

Ganz besondere Anlässe

Nachdem die Schützenkompanie Pillersee am 9. Juli 2017 das Bataillonsfest ausrichtet, fand kürzlich auch die Bataillonsversammlung in der Pillerseegemeinde statt.

St. Ulrich | Baon-Kommandant Major Hans Hinterholzer konnte LR Beate Palfrader, den neugewählten Viertel-Kommandant Manfred Schachner, weitere Ehrengäste und Vertreter aller 16 Kompanien begrüßen.

Hinterholzer berichtete von 150 Ausrückungen in Kompaniestärke, ein Drittel davon auswärts, und 90 Fahnenabordnungen. Schneidige Ehrenkompanien stellten die Westendorfer anlässlich des Tiroler Balles in Wien, Kitzbühel/Kirchdorf/St. Johann, umrahmten gemeinsam den Landesempfang beim Hahnenkammrennen, Kirchberg und Reith stellten in Salzburg eine Ehrenkompanie zur Feier „200 Jahre Brixental bei der Diözese Salzburg“, Brixen und Westendorf empfingen Erzbischof Franz Lackner und bei der Eröffnung der Biathlon-WM in Hochfilzen waren die Fieberbrunner als Ehrenkompanie im Einsatz sowie  St. Ulrich beim WM-Empfang des Landes Tirol.

Große Ehre wurde 2016 den Feller-Schützen unter Hauptmann Alois Foidl zuteil, die St. Johanner stellten eine starke Ehrenkompanie bei der Bundesversammlung in Innsbruck.

Jahresthema „Unsere Tracht“

„Mit insgesamt 1.127 Aktivitäten und Verpflichtungen geschieht vieles im Hintergrund. Jungschützenwesen, Kirche, Brauchtum, Schießbewerbe, Ausflüge, Bälle, Festlichkeiten, Hochzeiten, Friedhofssammlungen, Gedenkveranstaltungen und vieles mehr, die Kompanien sind im Ortsgeschehen fest verankert“, versicherte der Baon-Kommandant.

Beeindruckend war der interessant gestaltete Bildungstag 2016 in Kössen. Mehr Teilnehmer wünscht man sich beim Schützenskirennen, das im Vorjahr am Unterberg in Kössen ausgetragen wurde. Das diesjährige Jahresthema „Unsere Tracht“ widmet sich dem richtigen Tragen der Tracht.

Personelle Veränderungen

Neue Obmänner wurden in den Kompanien Kitzbühel (Ernst Jenewein), Oberndorf (Lukas Strobl), Fieberbrunn (Michael Lindner) und Kössen (Christoph Talin) gewählt. Aktueller Mitgliederstand des Bataillons: 771 Schützen, 83 Marketenderinnen, 71 Jungschützen, ein Ehrenmitglied und 1.162 unterstützende Mitglieder. „Zu beobachten ist, dass kleinere Kompanien eher stagnieren und größere durch Neuzugänge wachsen“, betont Hinterholzer.

Nach der Vergabe der Bataillonsfeste 2019 an Kössen und 2021 an Kitzbühel informierte der Nuaracher Hauptmann Wolfgang Wörgötter über das heurige Bataillonsfest. „Unser letztes Bataillonsfest liegt erst fünf Jahre zurück. Nachdem sich für 2017 keine Kompanie gemeldet hat, haben wir uns kurzfristig für die Durchführung des Bataillonsfestes entschlossen. Wir konzentrieren uns ausschließlich auf den Sonntag – zur Messe mit anschließendem Festumzug und Unterhaltung im Kultur- und Sportzentrum werden rund 600 Aktive erwartet.“

Für Landesrätin Palfrader haben die große Heimatverbundenheit und Traditionspflege der Schützen nichts an Strahlkraft verloren.

Strukturelle Neuerungen im Tiroler Schützenwesen kündigte Viertel-Kommandant Manfred Schachner an. „Im Zuge des landesweiten Projektes ‚Nachdenken über uns‘ wurden Verbesserungen in elf Themenbereichen erarbeitet. Der Neustart mit modernen Strukturen soll bei der Bundesversammlung Ende April beschlossen werden.“ rw

Bild: Rückblick und Vorschau des Wintersteller-Bataillons in St. Ulrich a.P. (v.l.) Hauptmann Wolfgang Wörgötter, Viertel-Kdt. Manfred Schachner, Bgm. Brigitte Lackner mit Bataillons-Kdt. Major Hans Hinterholzer.  Foto: Wörgötter

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook