27.09.2018
News  
 

GR Claudia Pali von Partei ausgeschlossen

FPÖ St. Johann: Nachdem GV Heribert Mariacher und weitere 16 Mitglieder aus der Partei austraten, wurde nun GR Claudia Pali von der Partei ausgeschlossen. Die FPÖ wirft Pali parteischädigendes Verhalten vor.

FPÖ St. Johann sorgt seit Wochen für Schlagzeilen
Seit Wochen sorgt die St. Johanner FPÖ für Schlagzeilen (der Kitzbüheler Anzeiger berichtete). Zuerst trat der ehemalige Landtagsabgeordnete und Gemeindevorstand Heribert Mariacher nach 28 Jahren aus der Partei aus. Kurz darauf legten 16 weitere FPÖ Mitglieder ihr Parteibuch zurück. Verwirrung herrscht um die FPÖ Vorfeldorganisation, dem St. Johanner Seniorenring – die Gemeinde prüft, ob die erfolgte Subventionierung zurückbezahlt werden muss.

Als Austrittsgrund nennen alle ehemaligen Mitglieder auch den Name Robert Wurzenrainer. Den Bezirks- und Ortsparteiobmann, der zusammen mit Mariacher und Pali die zweitstärkste Fraktion im St. Johanner Gemeinderat stellte,  nimmt auch Pali in die Kritik: „Eineinhalb Jahre habe ich mich um eine interne Aussprache mit Robert Wurzenrainer bemüht. Erfolglos.“

"Maulkorb" für Gemeinderäte
Im Juni diesen Jahren verabschiedete der FPÖ Landesparteivorstand eine neue Geschäftsordnung, die es Gemeinderäten untersagt direkt mit der Presse zu kommunzieren. „Wenn ein Journalist mich anruft, dann hätte ich nicht mit ihm reden dürfen, sondern müsste die Anfrage an die Pressestelle des Landes weiterleiten“, veranschaulicht Pali.

Mehr über den Parteiausschluss von Claudia Pali  sowie die Stellungnahme der FPÖ dazu, lesen Sie im nächsten Kitzbüheler Anzeiger!

Johanna Monitzer

Bild: GR Claudia Pali wurde von der FPÖ ausgeschlossen. Sie bleibt als Parteifreie im St. Johanner Gemeinderat. Foto: Monitzer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv