24.05.2016
News  
 

Fußballer greifen zur Schaufel

Der Aschauer Fußballplatz beschäftigte wieder den Gemeinderat. Der Pachtvertrag wurde verlängert. Bei der Sanierung des Sportplatzes greift jetzt der Fußballclub zu Schaufel und Schubkarren.

Kirchberg, Aschau | Der Pachtvertrag für den Aschauer Fußballplatz ist ausgelaufen. Über eine Verlängerung des Schriftstückes wurde wieder diskutiert, die Sanierung des Platzes war aber auch bei der vergangenen Sitzung wiederum das Hauptthema.

Dabei ist die Sanierung des Sportplatzes im Laufen, der Grundbesitzer beseitigte bereits einen Großteil der Schäden und erhält nun vom ortsansässigen Fußballclub noch Unterstützung. Verdichtete Stellen auf dem Spielfeld sollen mit Sand und Humus repariert werden, eine Arbeit, die die Fußballer bereit sind selbst zu erledigen. Dafür benötigen sie nur die Materialien. Repariert werden soll auch der Zaun, der die Anlage einfriedet, und der Zugang soll mit einem Gattern gesichert werden, damit nicht wieder Kühe auf die Anlage kommen.

Hierbei hackte Gemeinderat Joe Schroll ein: „Wir wissen, wessen Kühe den Schaden verursacht haben. Jeder Bauer ist haftpflichtversichert und kann somit für den Schaden seiner Tiere aufkommen.“ Davon wollte Bürgermeister Helmut Berger aber nicht viel wissen und den Ball flach halten. „Wegen des Minimalaufwandes mit Humus und Sand brauchen wir jetzt keinen Terz anfangen“, sagte Berger.

Die Verlängerung des Pachtvertrages wurde einstimmig beschlossen, jedoch müssen die Vertragsinhalte nochmals detailliert ausverhandelt werden.
Elisabeth M. Pöll

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook