15.03.2019
News  
 

Frühling am Wirtschaftsstandort

Frühlingszeit ist Wirtschaftszeit: Der Kitzbüheler Anzeiger hat sich einen Überblick verschafft, was in den kommenden Monaten alles so los ist.

Bezirk  | Am 30. März steht in St. Johann die große Sportmesse auf dem Programm.  „Die Idee ist, die Trends für Frühjahr und Sommersport zu zeigen. Laufen und Radfahren sind die Hauptthemen“, sagt Marije Moors, GF des Ortsmarketing St. Johann. Die Sportmesse entwickelte sich aus den Gesundheitstagen heraus und wurde bewusst im Frühling angesiedelt. Vergangenes Jahr erfolgte der Auftakt – und das so erfolgreich, dass heuer die Neuauflage steigt. „Neben unseren heimischen Sporthändlern haben wir auch die Vertreter von verschiedenen Marken dort“, zeigt Moors auf.  Auch der Tiroler Fahrradwettbewerb ist wieder vertreten.

Der nächste große Höhepunkt lässt in der Marktgemeinde nicht lange auf sich warten: Am Samstag, 27. April, lockt der 22. St. Johanner Autofrühling mit einer Auswahl von über 180 Fahrzeugen, Gewinnspiel und dem beliebten, großen Kinderfest. „Das ist jedes Jahr ein Highlight“, freut sich Moors. Generell ortet sie schon die Frühlingsstimmung im Ort, spätestens wenn die Wochenmarktsaison startet.

Kitz Motion Day legt Pause ein

In Kitzbühel bleiben die Boliden vorerst in der Garage – der Kitz Motion Day pausiert heuer und soll kommendes Jahr wieder durchgeführt werden, wie Organisator Walter Edinger gegenüber dem Kitzbüheler Anzeiger erläutert: „Heuer setzen wir kurz aus. Im Sommer wollen wir dann den Termin für nächstes Jahr bekannt geben. Das ist keine Nachdenkphase, es ist klar, dass wir es wieder machen. Man passt sich den neuen Strukturen an und macht die Vorplanung mit Rücksicht auf die Stadtentwicklung“, fasst Edinger zusammen.  

Die kommende Ausgabe des Kitz Motion Days will dann das Potenzial in der Zusammenarbeit mit den Unternehmen in der Innenstadt noch stärker ausschöpfen. Das heißt aber natürlich nicht, dass die Kitzbüheler Innenstadt in der kommenden Zeit unbespielt bleibt.

Standort-Koordinator Bernd Breitfellner gibt einen kleinen Vorgeschmack:  Ab 30. März wird beispielsweise jeden Samstag von 8 – 14 Uhr zum Kitzbüheler Genussmarkt  geladen. Der Sommer wird dann richtig heiß mit Veranstaltungen wie „Live im Hof“ oder das „Straßenkunstfest“ in Kitzbühel. Dieses Fest feiert am 20. Juni seine erste Auflage. Das junge Festival für Kinder, Jugendliche und Familien, die Bewohner und Gäste der Stadt, bespielt die gesamte Innenstadt an mehreren Schauplätzen und Bühnen. Von Musik über Tanz, Akrobatik, Theater, Clownerie bis hin zu Street Art und Kinderprogramm wird die Stadt Kitzbühel bunter. Bei freiem Eintritt bieten die Künstler Straßenkunst auf höchstem Niveau. Ebenfalls freuen darf man sich auf das Schwarzsee-Fest.

Brixentaler feiern die Nachhaltigkeit

Die Brixentaler Kaufleute haben mit dem zehnjährigen Bestehen der Regionalwährung wie berichtet ein Jubiläum zu feiern. Schon jetzt darf man sich über Akzente dazu freuen. „Im Juni wollen wir an jeden Brixentaler Haushalt eine Baumwolltasche verteilen. Wir setzen das gemeinsam mit den drei Gemeinden Kirchberg, Westendorf und Brixen um. Wir wollen gleichzeitig Müll vermeiden und das regionale Einkaufsverhalten stärken“, sagt Sabrina Schweiger.

Kirchdorfer Messe im kommenden Frühjahr

Nachdem die Kirchdorfer Werbegemeinschaft „WK-E bunt“ bereits letzten Herbst einen bunten Nachmittag zelebrierte, steht die große Frühlingsmesse wieder im Jahr 2020 an. Das Konzept überzeugt, ist der Obmann der Werbegemeinschaft, Jochen Kracher, sicher: „Einheimische besuchen sehr gerne regionale Messen, weil ein Ansprechpartner zur Verfügung steht, den man kennt. Daher gewinnen diese Veranstaltungen immer mehr an Beliebtheit.“ Klein, fein und qualitativ hochwertig – das ist das bewährte Rezept in Kirchdorf, um die eigene Bevölkerung zu mobilisieren und eine Leistungsschau abzugeben, was die örtlichen Betriebe anzubieten haben.

Zwar brauche es grundsätzlich einen „Motivator“ um alles zu koordinieren und zu planen, doch die Mühe lohnt sich, so Kracher: „Es geht darum, Frequenz zu erzeugen und um das Gesellige. Alle zwei Jahre eine Messe und ein bunter Nachmittag gehört schon her.“ Elisabeth Galehr

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv