05.02.2017
News  
 

Frisch, saftig, steirisch!

Bereits zum dritten Mal gastierte die Partnerschule der Landesmusikschule in der Gamsstadt und bot zusammen mit den Kitzbühelern ein vielseitiges Konzerterlebnis, das seinesgleichen sucht.

Kitzbühel | Musik verbindet auch  innerhalb Österreichs. Aus einem Plausch im Jahr 2003 entstand zwischen den Musikschulen Kitzbühel und Ligist eine enge Freundschaft, die seitdem gepflegt und gehegt wird. Bereits zum dritten Mal gastierten deshalb am vergangenen Wochenende die Musikschüler aus Ligist in der Gamsstadt und bewiesen zusammen mit den Kitzbüheler Kollegen, wie vielseitig die Ausbildung an den  beiden Schulen ist.

Großes Konzert im Saal der Landesmusikschule

Bevor am Samstagabend zu einem Volksmusikabend in das Café Praxmair geladen wurde, spielten die Schüler am Freitagabend im Saal der LMS groß auf. Eröffnet wurde der Abend mit russischen Klängen von dem gemischten Saitenensemble der LMS Kitzbühel. Darauf folgten bekannte Stücke und Volksweisen aus allen erdenklichen Musiksparten.

Für tosenden Applaus sorgte das Klarinettenensemble aus der Steiermark mit seiner Interpretation der „Tritsch Tratsch Polka“. Dass es auch ohne Instrumente geht, bewiesen Johann Karg und Felix Schwanninger unter der Leitung von Karl Mair von der LMS Kitzbühel mit dem Body-Percusssion-Stück „Pfeif auf Rhythmus“.

Stimmgewaltig präsentierte sich Günther Kirchner (ebenfalls LMS Kitzbühel)  mit „Unchain my Heart“ von Joe Cocker.

Ein Abend voller Überraschungen

Die beiden Musikschulen präsentierten dem begeisterten Publikum ihre ganze Bandbreite sowie die hohe Qualität der Ausbildung. Ein abwechslungsreicher Abend voller Musik und Überraschungen. Man darf sich schon auf den nächsten Besuch der steirischen Freunde freuen!
Johanna Monitzer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Facebook